OFFIZIELLE CHRONIK


Aserbaidschans Präsident Ilham Aliyev hat Stellvertretenden Vorsitzenden des Föderalen Rates der Föderalen Versammlung Russlands empfangen VIDEO

A+ A

Baku, 1. November, AZERTAC

Am 1. November empfing Präsident von Aserbaidschan Ilham Aliyev den Stellvertretenden Vorsitzenden des Föderalen Rates der Föderalen Versammlung Russlands, Ilyas Umakhanov.

Ilyas Umakhanov gratulierte dem aserbaidschanischen Staatschef für eine hervorragende Organisation der Parlamentswahlen in Aserbaidschan im Einklang mit den höchsten internationalen Standards. „Im Zuge der in fünfzehn Wahllokalen durchgeführten Beobachtungen wurden wir Zeuge einer guten Stimmung der Wähler. Für die Wahlbeobachtung durch Vertreter von verschiedenen politischen Parteien und internationale Beobachter waren alle notwendigen Voraussetzungen geschaffen. Wir tauschten uns mit ausländischen Kollegen über die Erfahrungen von Aserbaidschan im Bereich der Organisation des Wahlprozesses aus“, sagte der russische Gast.

Der Staatschef äußerte sich zufrieden über eine aktive Beteiligung der Mission um den stellvertretenden Vorsitzenden des Föderalen Rates der Föderalen Versammlung Russlands Ilyas Umakhanov an der Beobachtung der Wahlen in Aserbaidschan und fügte hinzu, dass in allen Wahllokalen des Landes alle notwendigen Voraussetzungen für internationale Wahlbeobachter geschaffen wurden. In Aserbaidschan werden wichtige Reformen eingeführt, um eine transparente Abhaltung der Wahlen zu gewährleisten, sagte der Präsident. Der Wahlprozess wurde von repräsentativen Delegationen bestehend aus internationalen Beobachtern, darunter von Vertretern der internationalen Organisationen und Tausenden von lokalen Beobachtern, beobachtet. Darüber hinaus sind die Wahltagbefragungen gehalten und in den Wahllokalen die Webcams installiert, bemerkte Präsident Aliyev. Der Staatschef hob hervor, dass es vieles getan wurde, um die Wahlen noch perfekter abzuhalten.

Beim Treffen wurde die erfolgreiche Entwicklung der bilateralen Beziehungen zwischen Aserbaidschan und der Russischen Föderation betont. Die Seiten zeigten sich zuversichtlich, dass sich diese Beziehungen auch weiterhin stärken werden.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden