OFFIZIELLE CHRONIK


Aserbaidschans Präsident Ilham Aliyev hat an der Eröffnungsveranstaltung des Baku Olympiastadions teilgenommen VIDEO

A+ A

Baku, 18. März, AZERTAC

Am Mittwoch, dem 18. März fand eine Eröffnungsveranstaltung des Baku Olympiastadions statt. Aserbaidschans Präsident Ilham Aliyev und die Vorsitzende des Organisationskomitees für Europa-Spiele „Baku-2015“, Mehriban Aliyeva, nahmen an der Veranstaltung teil, teilt die Nachrichtenagentur AZERTAC mit.

Der Grundstein des Stadions wurde im Juni 2011 gelegt. Der FIFA-Präsident Joseph Blatter und der UEFA-Präsident Michel Platini sowie prominente Vertreter der Weltfußballöffentlichkeit, Führungskräfte der Föderationen und Fußballveteranen nahmen ebenfalls an der Eröffnung des Stadions teil.

Das Stadion mit einem Fassungsvermögen von etwa 68.000 Zuschauern in einer Gesamtfläche von 50 ha wurde in einem modernen architektonischen Stil und im Einklang mit internationalen Standards gebaut.

Es wurde festgestellt, dass das sechsstöckige Stadion 62 m hoch ist und 4 Tribünen, 26 Eingangstoren hat. Darüber hinaus ist ein Parkplatz für 3100 Autos gebaut. In einer Fläche von 82.000 Quadratmetern wurde rund um das Stadion eine Grünfläche angelegt.

Das Baku Olympiastadion verfügt über Sektionen für VIP, CIP, Medien und behinderte Zuschauer.

Präsident Ilham Aliyev und seine Ehegattin wurden über die Arbeiten informiert, die im Interieur des Baku Olympiastadions durchgeführt werden.

Es wurde festgestellt, dass die Arbeiten auch hier bereits abgeschlossen wurden.

Es ist kein Zufall, dass die aserbaidschanischen Athleten für 22 Jahre der Unabhängigkeit bei den Olympischen Spielen 26, den Europa- und Weltmeisterschaften 2000 Medaillen gewonnen haben.

Zum ersten Mal in der Geschichte starten am 12. Juni die Europaspiele im Land am Kaspischen Meer. Mehr als 6.000 Athleten aus 49 olympischen Nationen werden an 21 Austragungsorten antreten. Rund 20 verschiedene Disziplinen sind geplant.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden