OFFIZIELLE CHRONIK


Aserbaidschans Präsident Ilham Aliyev hat den russischen Außenminister Sergej Lawrow empfangen VIDEO

A+ A

Baku, 1. September, AZERTAC

Präsident von Aserbaidschan Ilham Aliyev hat am Mittwoch, dem 1. September den russischen Außenminister Sergej Lawrow zum Gespräch empfangen.

Präsident Ilham Aliyev unterstrich die dynamische Entwicklung von bilateralen Beziehungen zwischen den beiden Ländern und erinnerte an die Teilnahme des russischen Präsidenten Wladimir Putin an der Eröffnungsfeier der ersten Europaspiele am Nationalfeiertag seines Landes. Man legt einen großen Wert auf diesen Besuch des russischen Präsidenten, und das zeigt, dass die bilateralen Beziehungen auf höchster Ebene ist, sagte Präsident Ilham Aliyev. Die Fragen der Zusammenarbeit auf verschiedenen Gebieten werden operativ und effektiv gelöst, und in dieser Hinsicht sind die gegenseitigen Besuche von großer Bedeutung. Aserbaidschan-Russland arbeiten im Rahmen der internationalen Organisationen aktiv und erfolgreich zusammen, fügte Präsident Ilham Aliyev hinzu. Im Zuge einer raschen Entwicklung von Ereignissen in der Welt und der Region wies das aserbaidschanische Staatsoberhaupt auf die Bedeutung der regelmäßigen Konsultationen zwischen den beiden Ländern hin. Präsident Ilham Aliyev sagte: „Dies ist ein gutes Beispiel für strategische Partnerschaft und Zusammenarbeit zwischen den beiden Ländern in allen Bereichen, einschließlich in politischen, wirtschaftlichen, Energie- und humanitären Bereichen. Wir wollen die bilateralen Beziehungen auch in der Zukunft erfolgreich entwickeln“. Präsident Ilham Aliyev zeigte sich zuversichtlich, dass auch beim heutigen Treffen die fruchtbaren und konstruktiven Diskussionen geführt werden.

Der russische Außenminister bedankte sich für die freundlichen Worte und überbrachte dem aserbaidschanischen Präsidenten die herzlichen Grüße von Präsident Wladimir Putin. Sergej Lawrow sagte: „Präsident der Russischen Föderation erinnert sich noch mit Befriedigung an seine Teilnahme an der Eröffnungsfeier der Europaspiele und sein Treffen mit Ihnen. Aserbaidschan und Russland sind Partnerländer im Südkaukasus und Kaspischen Meer und vertreten nahe Positionen fast zu allen wichtigen und komplexen Fragen der internationalen Beziehungen“.

Sergej Lawrow wies auf die Bedeutung der Zusammenarbeit von Außenministerien der beiden Länder im Rahmen von der UNO, OSZE, dem Europarat und anderen internationalen Organisationen hin, und hat betont, dass Russland die erfolgreiche Entwicklung der interparlamentarischen Zusammenarbeit hoch einschätzt. Mit Bezug auf die Beziehungen in verschiedenen Bereichen sagte der russische Außenminister: „Ich danke für eine hervorragende Organisation von den drei Kriegsschiffen der Kaspischen Flotte im August des laufenden Jahres nach Aserbaidschan. Wir hoffen, dass auch die aserbaidschanischen Freunde an einer Ausstellung von militärisch-technischen Produkten im September dieses Jahres in der Region Swerdlowsk teilnehmen werden.

Sergej Lawrow betonte auch die erfolgreiche Entwicklung von bilateralen Beziehungen in den Bereichen Kultur, Bildung sowie in humanitärer Sphäre. Die Zusammenarbeit in diesen Bereichen machen die engen Beziehungen zwischen den beiden Ländern noch stärker. Der russische Außenminister erinnerte daran, dass er vor seinem Besuch in Baku am Moskauer Institut für Internationale Beziehungen, wo Aserbaidschans Präsident und er selbst studiert haben, am „Wissenstag“ eine Rede gehalten hat. Er betonte mit Befriedigung die Initiative des aserbaidschanischen Präsidenten für die Organisation des ersten Treffens von Absolventen jener hochschule.

Trotz internationaler Konjunktur entwickelt sich auch die wirtschaftliche Zusammenarbeiter in aufsteigender Linie. In dieser Hinsicht unterstrich der russische Außenminister die Bedeutung der zwischenstaatlichen Kommission für die wirtschaftliche Zusammenarbeit zwischen Aserbaidschan und der Russischen Föderation. Sergej Lawrow stellte mit Genugtuung die Zunahme des Volumens von Lieferung der landwirtschaftlichen Produkten aus Aserbaidschan in die Russische Föderation fest. Das heutige Treffen schafft eine gute Gelegenheit auch für die Erörterung der bilateralen Beziehungen, Situation in der Region sowie des armenisch-aserbaidschanischen Berg-Karabach-Konfliktes. Er brachte seine Hoffnung zum Ausdruck, dass in der Beilegung dieses Konfliktes bestimmte Fortschritte erreicht werden.

Aserbaidschans Präsident Ilham Aliyev bedankte sich für die Grüße des Präsidenten von Russland Wladimir Putin und bat, seine herzlichen Grüße ebenfalls an seinen russischen Amtskollegen zu übermitteln.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden