OFFIZIELLE CHRONIK


Aserbaidschans Präsident Ilham Aliyev hat den russischen Minister für Bildung und Wissenschaft empfangen VIDEO

A+ A

Baku, 20. November, AZERTAC

Präsident von Aserbaidschan Ilham Aliyev hat am Freitag, dem 20. November den russischen Minister für Bildung und Wissenschaft Dmitri Liwanow empfangen.

Präsident Ilham Aliyev unterstrich beim Treffen die erfolgreiche Entwicklung der bilateralen Beziehungen zwischen Aserbaidschan und der Russischen Föderation in allen Bereichen, einschließlich im Bildungsbereich.

Präsident Ilham Aliyev wies auf die Bedeutung der Tätigkeit der Bakuer Filialen der Moskauer Staatlichen Lomonossow-Universität und I.M. Sechenov Ersten Moskauer Staatlichen Medizinischen Universität in Aserbaidschan hin. Das Staatsoberhaupt stellte fest, dass die Festlegung von anderen Formen der Zusammenarbeit auf dem Gebiet der Bildung sehr wichtig ist. Aserbaidschanische Studenten werden heute in verschiedenen Hochschulen Russlands ausgebildet. Das ist ein gutes Anzeichen für die Beziehungen, sagte der aserbaidschanische Staatschef. Präsident Ilham Aliyev verwies auf die Bedeutung der weiteren Stärkung der bilateralen Zusammenarbeit. Die Bildung ist in Hinsicht von Heranbildung der Fachkräfte in verschiedenen Bereichen sehr wichtig für die beiden Länder, sagte Präsident Ilham Aliyev.

Der Minister für Bildung und Wissenschaft der Russischen Föderation, Dmitri Liwanow, drückte dem aserbaidschanischen Staatschef seine Dankbarkeit für große Sorge für die Entwicklung der Zusammenarbeit auf dem Gebiet der Bildung zwischen den beiden Ländern aus.

Er gab sich mit einer erfolgreichen Tätigkeit der Bakuer Filiale der Moskauer Staatlichen Lomonossow-Universität zufrieden und gab seiner Hoffnung Ausdruck, dass auch die Niederlassung I.M. Sechenov Ersten Moskauer Staatlichen Medizinischen Universität ihre Beiträge zur Heranbildung von professionellen medizinischen Kadern und die Nachfrage nach diesen Kadern befriedigen wird. Dmitri Liwanow bezeichnete die Tätigkeit der Filiale der Aserbaidschanischen Wirtschaftsuniversität in Derbent als ein Beispiel für die gegenseitige Zusammenarbeit auf dem Gebiet der Bildung.

Beim Treffen fand ein Meinungsaustausch über die Aussichten für die Beziehungen zwischen den beiden Ländern im Bildungsbereich statt.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden