OFFIZIELLE CHRONIK


Aserbaidschans Präsident Ilham Aliyev hat eine Delegation um den japanischen Staatsminister empfangen VIDEO

A+ A

Baku, 26. Oktober, AZERTAC

Aserbaidschans Präsident Ilham Aliyev hat am Montag, dem 26. Oktober, eine Delegation um den japanischen Staatsminister für Wirtschafts- und Finanzpolitik Akira Amari zum Gespräch empfangen.

Der aserbaidschanische Staatschef unterstrich das hohe Niveau der bilateralen Beziehungen zwischen Aserbaidschan und Japan und wies darauf hin, dass der Besuch der japanischen Delegation in Aserbaidschan eine neue Entwicklungsetappe in den Beziehungen und der Zusammenarbeit zwischen den beiden Länder einleiten, in Bezug auf die Festlegung von Möglichkeiten gute Gelegenheit schaffen wird. Es ist sehr wichtig, dass Akira Amari, der Freund von Aserbaidschan und der Vorsitzende der japanisch-aserbaidschanischen interparlamentarischen Freundschaftsgruppe ist. Daher bietet dieser Besuch der japanischen Delegation, zu der auch die Vertreter von führenden Unternehmen zählen, eine gute Gelegenheit, Aserbaidschan näher kennen zu lernen, sagte der Präsident. Präsident Ilham Aliyev unterstrich die große Bedeutung einer langjährigen erfolgreichen Tätigkeit japanischer Unternehmen in Aserbaidschan sowie der Zusammenarbeit im Bereich der Kapitalanlage im Energiesektor und der Implementierung von vielen wichtigen Projekten auf Kosten der japanischen Kredite.

Der japanische Staatsminister für Wirtschafts- und Finanzpolitik Akira Amari erinnerte mit Genugtuung an sein letztes Treffen mit Aserbaidschans Präsident Ilham Aliyev bei seinem Besuch im März 2006 in Japan sowie an seinen letzten Besuch in Aserbaidschan vor 11 Jahren und sagte, dass sich die Stadt Baku im verflossenen Zeitraum sehr geändert hatte, und kaum zu erkennen ist. Akira Amari bezeichnete all diese Erfolge als Ergebnis der Führung von dem Präsidenten Ilham Aliyev. Der Gast berührte auch den Besuch des stellvertretenden japanischen Premierministers, ehemaligen Ministerpräsidenten Taro Ason in Aserbaidschan und sagte: „Nach seinem Besuch in Aserbaidschan traf sich Taro Aso mit mir und sprach von großen Entwicklungsprozessen im Lande. Er sagte, dass Aserbaidschan großen Wert auf die Beziehungen zu Japan legt. Ich verstand noch einmal die Bedeutung der Entwicklung der Beziehungen zwischen Aserbaidschan und Japan.“

Beim Treffen fand auch ein Meinungsaustausch über die Fragen der Entwicklung der Zusammenarbeit zwischen Aserbaidschan und Japan im Bereich Energie, Petrochemie, Bildung, Gesundheit, Landwirtschaft und in anderen Sektoren statt.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden