POLITIK


Aserbaidschans Präsident Ilham Aliyev mit Preis „Süd-Süd“ ausgezeichnet VIDEO

A+ A

New York, 27. September, AZERTAC

Präsident der Republik Aserbaidschan Ilham Aliyev ist mit dem Preis „Süd-Süd 2015” ausgezeichnet worden.

Am 26. September fand aus diesem Anlass die Zeremonie des Preises „Süd-Süd 2015” in New York statt.

Präsident Ilham Aliyev wurde diesem Preis für seine Beiträge zur Verbesserung der Wohlfahrt der Bevölkerung, Verringerung des Analphabetismus und der Armut sowie für Maßnahmen, die auf die erfolgreiche Umsetzung der Millenniums-Entwicklungsziele ausgerichtet sind, für würdig befunden.

Im Namen des Präsidenten Ilham Aliyev erhielt diese Auszeichnung Außenminister Elmar Mammadyarov.

Der Preis „Süd-Süd“ ist von der Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen, dem Managementausschuss für nachhaltige Entwicklung „Süd-Süd“, der Internationalen Fernmeldeunion, Internationalen Organisation für Zusammenarbeit Süd-Süd-sowie den UN-Mitgliedsstaaten, Agenturen und Fonds gestiftet.

Diese Auszeichnung wird in der Regel denjenigen Ländern verliehen, die nach den UN-Berichten große Fortschritte auf dem Gebiet der Landwirtschaft und Ernährungssicherheit sowie in der Umsetzung der Millenniums-Entwicklungsziele erzielt haben.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind