OFFIZIELLE CHRONIK


Aserbaidschans Präsident Ilham Aliyev nimmt Beglaubigungsschreiben des neuen Botschafters von Dschibuti entgegen VIDEO

A+ A

Baku, 26. Oktober, AZERTAC

Aserbaidschans Präsident Ilham Aliyev hat am Mittwoch, dem 26. Oktober den neuen Botschafter der Republik Dschibuti in Aserbaidschan Mohamed Ali Kamil zur Entgegennahme des Beglaubigungsschreibens empfangen, gibt die Nachrichtenagentur AZERTAC bekannt.

Botschafter Mohamed Ali Kamil schritt die Front der Ehrenwache ab.

Er überreichte dem aserbaidschanischen Präsidenten Ilham Aliyev sein Beglaubigungsschreiben.

Dann unterhielt sich Präsident Ilham Aliyev mit dem Botschafter Mohamed Ali Kamil.

Präsident Ilham Aliyev betonte sehr gutes Niveau der bilateralen Beziehungen zwischen Aserbaidschan und Dschibuti und sagte, dass Aserbaidschan großen Wert auf die Zusammenarbeit mit den islamischen Ländern legt. Der Staatschef fügte hinzu, dass Aserbaidschan und Dschibuti befreundete Länder sind.

Das Staatsoberhaupt stellt fest, dass die beiden Länder in den internationalen Organisationen erfolgreich zusammenarbeiten und sich gegenseitig unterstützen. Der Staatschef äußerte sich lobend über den Stand der politischen Beziehungen zwischen den beiden Ländern und wies auf die Bedeutung der Beziehungen in anderen Bereichen hin. Der Präsident betonte die Rolle von Botschaftern bei der Entwicklung der bilateralen Beziehungen und zeigte sich zuversichtlich, dass Botschafter Mohamed Ali Kamil mit zuständigen Strukturen Aserbaidschans über die Prüfung der Möglichkeiten für wirtschaftliche Zusammenarbeit diskutieren wird.

Botschafter Mohamed Ali Kamil übermittelte die Grüße und besten Wünsche des Präsidenten von Dschibuti Ismail Omar Guelleh und sagte, dass mit er sich mit dem Präsidenten seines Landes getroffen hatte, bevor er in Aserbaidschan ankam. Er sagte: „Herr Präsident, Präsident Ismail Omar Guelleh sagte mir persönlich, dass Aserbaidschan ein wichtiges Land für uns ist.“

Der Staatschef äußerte seine Dankbarkeit für die Grüße von Präsident Ismail Omar Guelleh und bat, seine Grüße ebenfalls an den Präsidenten von Dschibuti zu übermitteln.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden