WIRTSCHAFT


Auf der Plattform Nr.6 im Vorkommen “Bulla-Deniz“ wird man pro Tag vier Tausend Kubikmeter Erdgas fördern VIDEO

A+ A

Baku, 2. Mai, AZERTAC

Am Montag, dem 2. Mai ist im Vorkommen “Bulla-Deniz“ des staatlichen Ölkonzerns SOCAR eine neu stationäre Plattform Nr. 6 entsprechend den höchsten Standards gebaut und in Betrieb gesetzt worden. Diese Plattform wird eine der wichtigsten Bohrinseln für die Realisierung des Erdgasprogramms von SOCAR sein.

AZERTAC zufolge sagte das der Präsident des Staatlichen Ölkonzerns Rovnag Abdullayev beim Gespräch mit Journalisten. Auf der neuen Plattform sollen innerhalb von drei Jahren vier Gasbohrlöcher gebohrt werden. Darüber hinaus wird man hier pro Tag vier Tausend Kubikmeter Ergas fördern, fügte er hinzu.

Derzeit wird in Aserbaidschan ein Erdgasprogramm implementiert. Im Programm sind die Erschließung und Expansion neuer Bohrungen sowie die Bohrung neuer Gasbohrlöcher und die weitere Steigerung der Erdgasgewinnung in den Gasvorkommen "Bulla-Deniz", "Ümid" und " 28. Mai" vorgesehen, so R.Abdullayev.

Hier sei erwähnt, dass die Plattform in einer Meerestiefe von 19 bis 20 Metern installiert ist. Der Abstand über dem Meeresspiegel bis Plattform beträgt etwa 11 Meter.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind