POLITIK


Ausländische Diplomaten machen sich mit sozialökonomischer Entwicklung aserbaidschanischer Regionen vertraut

A+ A

Baku, 4. November, AZERTAG

Auf Initiative des Ministeriums für Auswärtige Angelegenheiten wurde eine Tour der Chefs von in Aserbaidschan akkreditierten diplomatischen Vertretungen nach Nordwesten Aserbaidschans organisiert.

Nach Angaben des Pressedienstes des Außenministeriums sei der Zweck des Besuchs sich mit touristischen Möglichkeiten und sozialökonomischer Entwicklung jener Regionen vertraut zu machen.

Während des Aufenthalts in den Regionen Scheki und Gabala werden ausländische Diplomaten eine Reihe von historischen Stätten, Sehenswürdigkeiten besichtigen sowie in den letzten Jahren zur Nutzung übergebene öffentliche Einrichtungen und Objekte besuchen.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind