WIRTSCHAFT


Aussichten für Wirtschaftsbeziehungen zwischen Aserbaidschan und der Türkei diskutiert

A+ A

Baku, 5. Februar, AZERTAG

Derzeit sind mehr als 2600 türkische Gesellschaften in Aserbaidschan und ca.1600 aserbaidschnaische Unternehmen in der Türkei tätig.

Aserbaidschan investierte in der Türkei 5 Mrd. Dollar. Und von der Türkei wurden in Aserbaidschan 6,3 Mrd. Dollar investiert. Aserbaidschan und die Türkei sind an einer Reihe von wichtigen Energie- und Verkehrsprojekten aktiv beteiligt. Die Bahnstrecke Baku-Tiflis-Kars wird nicht nur eine direkte Eisenbahnverbindung zwischen Europa und Asien ermöglichen, sondern auch zur Erhöhung von Transitmöglichkeiten zwischen der Türkei und Aserbaidschan beitragen.

Davon wurde bei einem Treffen des aserbaidschanischen Wirtschafts-und Industrieministers, Schahin Mustafayev, mit einer türkischen Delegation um den Wirtschaftsminister der Republik Türkei, Nihad Zeybekci, gesprochen.

Laut Auskunft des Ministeriums gegenüber der Nachrichtenagentur AZERTAG wurde beim Treffen beschlossen, die Arbeit von Vereinen der Geschäftsleute der beiden Länder auch weiterhin zu unterstützen.

Die Wirtschaftsminister der beiden Bruderländer tauschten sich auch über die Realisierung der Projekte PETKIM, STAR, südlicher Gaskorridor aus, diskutierten die Perspektiven der Wirtschaftsbeziehungen und die Umsetzung des Pojektes für den Bau der Bahnstrecke Baku-Tiflis-Kars und andere Fragen von gemeinsamem Interesse.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind