SPORT


Australier Hayman gewinnt Paris-Roubaix

A+ A

Baku, 11. April, AZERTAC

Mathew Hayman gewinnt überraschend den Klassiker Paris-Roubaix. Der bald 38-jährige Australier setzt sich im Sprint einer fünfköpfigen Gruppe durch. Fabian Cancellara kommt mit siebeneinhalb Minuten Rückstand ins Ziel.

Hayman vom Team Orica GreenEdge setzte sich vor dem Belgier Tom Boonen, der den fünften Sieg knapp verpasste, und dem Briten Ian Stannard durch. Hayman hatte davor noch nie ein wichtiges Rennen gewonnen.

Die Topfavoriten Fabian Cancellara und Peter Sagan gingen leer aus. Cancellara fiel 46 km vor dem Ziel aus der Entscheidung, als er in einer schlammigen Kopfsteinpflaster-Passage stürzte und dadurch viel Zeit verlor. Am Ende kam er mit siebeneinhalb Minuten Rückstand ins Ziel.

Sagan, der Sieger der Flandernrundfahrt, erreichte das Ziel mit einem Rückstand von über 2 Minuten.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind