POLITIK


AzerTAg feiert ihren 94 Jahrestag

A+ A

Baku, den 1. März (AZERTAG). Es verfließen 94 Jahre seit der Gründung der ersten nationalen Nachrichtenagentur AZERTAG.

Die Aserbaidschanische Staatliche Nachrichtenagentur – AZERTAG ist eine führende Nachrichtenagentur der Republik und gilt als einzige Quelle der offiziellen staatlichen Meldungen für lokale und ausländische Massenmedien.

AZERTAG, gegründet am 1. März 1920 von der Regierung der Volksrepublik Aserbaidschan, fungierte späterhin in den Jahren der sowjetischen Macht unter verschiedenen Titeln.

Nach dem Zusammenbruch der Volksrepublik Aserbaidschan war AZERTAG als Zweigstelle der Telegrafenagentur der Sowjetunion Ttätig und innerhalb von 70 Jahren wurde ihr Name siebenmal geändert. Nachdem Aserbaidschan seine Staatsunabhängigkeit 1991 wiedererlangt hatte, bekam die Agentur ihren historischen Namen zurück.

Neben den offiziellen Mitteilungen verbreitet AZERTAG in 24 Stunden ununterbrochen auf Aserbaidschanisch, Englisch Russisch, Deutsch und Arabisch präzise und genaue Informationen zu den gesellschaftspolitischen und wirtschaftlichen Themen, sowie Informationen über Wissenschaft, Ausbildung, Kultur, Gesundheitswesen, Sport, Umwelt u.s.w.

Innerhalb eines Monates werden auf der Webseite von AZERTAG mehr als 15 Tausend Nachrichten, über 50 Fotos, mehr als 200 Videonachrichten, mehr als 20 Infographiken veröffentlicht. Viele namhafte Nachrichtenagenturen der Welt nutzen als eine zuverlässige und vertrauenswürdige Nachrichtenquelle die Informationen von AZERTAG.

AZERTAG hat bis jetzt die Abkommen über bilaterale Zusammenarbeit mit den Nachrichtenagenturen von ITAR-TASS (Russland), Xinhua (China), Anadolu Ajansi (Türkei), IRNA (Iran), АNSA (Italien), BTA (Bulgarien), Ukrinform (Ukraine), TANJUG (Serbien), AGERPRESS (Rumänien), BELTA (Weißrussland), Moldpress (Moldova), АТА (Albanien), MTI (Ungarn), MENA (Ägypten), PETRA (Jordanien), ANTARA (Indonesien), MONTSAME (Mongolei), Yonhap (Republik Korea), LETA (Lettland), Kabar (Kirgisien), Kazinform (Kasachstan), KUNA (Kuweit), Chowar (Tadschikistan), KYODO (Japan), BuaNews (Republik Südafrika), AGI (Italien), QNA(Katar), ELTA (Litauen), TELAM (Argentinien), PAP (Polen) abgeschlossen.

Im Jahre 2004 hat AZERTAG die Mitgliedschaft bei ОАNА (Organisation der Asien-Pazifischen Nachrichtenagenturen) erworben. 2007 wurde sie Mitglied des OANA-Leitungsorgans – Exekutivkomitees und seit 2008 ist sie das Mitglied von EANA (Allianz Europäischer Nachrichtenagenturen). AZERTAG ist einer der Gründer von ANIA (Assoziation der Nationalen Informationsagenturen für GUS-Staaten), ТКА (Gemeinschaft türksprachiger Nachrichtenagenturen) und PANIA (Assoziation der Nationalen Informationsagenturen für SMWK-Mitgliedsstaaten (Schwarzmeer-Wirtschaftskooperation).

Seit 2008 ist AZERTAG Mitglied des Konsortiums asiatischer Nachrichtenagenturen „AsiaPulse“.

Die Korrespondenzstellen von AZERTAG funktionieren heute in den USA, Großbritannien, Frankreich, Deutschland, Österreich, den baltischen Ländern, Ungarn, Russland, der Ukraine, Ägypten, der Türkei, Georgien, dem Iran, Usbekistan, Turkmenien, China, Japan, Spanien, Rumänien, Italien und Schweden, sowie in den Regionen der Republik.

Dank ihrer aktiven Tätigkeit im internationalen Medienraum erwarb die Agentur das Recht, um an den Sitzungen von zwei einflussreichen Medienstrukturen- der XVI. Generalversammlung von ОАNА (Organisation der Asien-Pazifischen Nachrichtenagenturen) und des V. Weltkongresses der Nachrichtenagenturen teilzunehmen, die im Jahr 2016 in Baku stattfinden. Nach der Durchführung von diesen Veranstaltungen wird AZERTAG Vorsitzender von OANA und dem Weltkongresses der Nachrichtenagenturen in den Jahren 2016-2019.

Auch die Aussichten der AZERTAG sind attraktiv. Derzeit wird für die Staatliche Nachrichtenagentur nach einem originalen Bauprojekt ein neues Gebäude gebaut. Es ist vorgesehen, das neue Bürogebäude entsprechend den modernen Anforderungen mit den neuesten Techniken und Ausrüstungen auszustatten. AZERTAG wird ihre Tätigkei in naher Zukunft in diesem neuen Gebäude weiter forsetzen und auf ihre Ziele lossteuern.

 

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind