WELT


Bagdad: Tote und Verletzte bei Demonstration

Baku, 12. Februar, AZERTAC

Bei gewalttätigen Auseinandersetzungen zwischen Demonstranten und Sicherheitskräften sind in der irakischen Hauptstadt Bagdad mindestens fünf Menschen getötet und zahlreiche weitere verletzt worden, berichtet die Nachrichtenagentur AZERTAC unter Berufung auf ausländische Massenmedien. Wie Augenzeugen berichteten, demonstrierten am Samstag zunächst tausende Anhänger des schiitischen Geistlichen Muktada al-Sadr friedlich für eine Wahlreform. Später habe eine Gruppe versucht, in die gesicherte Grüne Zone im Zentrum der Stadt einzudringen, in der sich zahlreiche Regierungsgebäude und Botschaften befinden. Die Polizei habe daraufhin Gummigeschosse und Tränengas eingesetzt.

Der Gouverneur von Bagdad, Ali al-Tamimi, warf den Sicherheitskräften den Einsatz von scharfer Munition vor. Vier Demonstranten seien getötet und rund 320 weitere verletzt worden. Das für Bagdad verantwortliche Sicherheitskommando berichtete von einem getöteten Polizisten. Demnach seien bei Demonstranten Messer und Schusswaffen sichergestellt worden. Der irakische Ministerpräsident Haider al-Abadi versprach eine Untersuchung der Vorfälle.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text haben, markieren Sie ihn, drücken Sie auf Taste ctrl + enter und senden ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind