BAKU 2015


„Baku-2015“: Die Fackel der ersten Europäischen Spiele hat bereits die Region Gakh erreicht VIDEO

A+ A

Gakh, 24. Mai, AZERTAC

Heute hat die Fackel der ersten Europaspiele eine der schönsten Orte des Landes, die nord-westliche Region Gakh erreicht. Die Stadt Gakh liegt an den Ufern des Flusses Kurhumchai. Der Name bedeutet so viel wie Festung. Gakh verfügt über viele Sehenswürdigkeiten, Geschichtsdenkmäler und touristische Zentren. Wie in anderen Städten des Landes legt man auch in Gakh einen großen Wert auf die Entwicklung des Sports.

Heute herrschte in Gakh wirklich eine Feststimmung. Vor dem Eingangstor wurden die Fackelläufer der ersten Europäischen Spiele von Zehntausenden Stadtbewohnern mit den dreifarbigen Flaggen Aserbaidschans in ihren Händen, darunter Kinder in der Nationaltracht, mit großer Freude in Empfang genommen, berichtet ein Korrespondent der Nachrichtenagentur AZERTAC vor Ort.

Vor dem symbolischen Tor der 1. Europäischen Spiele übernahm der Weltmeister in Universal-Kampfsportarten Ramil Mammadali die Fackel.

Dann gab man den Startschuss für den Fackellauf. Die Fackel wurde von Fackelläufern längs der zentralen Straßen der Stadt in einer 3 km langen Strecke zum zentralen Platz der Stadt gebracht.

Sieger der in den Jahren 2010 und 2012 in Deutschland und Portugal ausgetragenen Weltmeisterschaften im Kung-Fu Zaur Isakov trat auf die hier eingerichtete Bühne ließ die Fackel der ersten Europaspiele in Flammen aufgehen. Hiernach zündete man die Lampe von „Baku-2015“ an. Nachdem die Lampe der Öffentlichkeit präsentiert worden war, wurde sie zur Verwahrung bis zum Ende der Spiele dem Heydar Aliyev Zentrum gegeben.

Im Rahmen der Veranstaltung wurde ein Video über eine feierliche Zeremonie zur Entzündung der Fackel der ersten Europaspiele im historisch-architektonischen Schutzgebiet “Ateschgah” (Feuertempel) in der Surakhani Siedlung von Baku gezeigt.

Das Feuerfestival ging mit einem Konzertprogramm zu Ende.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind