WELT


Bärenattacke auf Schafherde in Frankreich

Baku, 25. Juli, AZERTAC

Mehr als 200 Schafe sind bei einer Bärenattacke in den französischen Pyrenäen ums Leben gekommen. Der Braunbär griff die Herde Behördenangaben zufolge nahe der Grenze zu Spanien an. Die Schafe flüchteteIn den Pyrenäen wurden vor rund 20 Jahren wieder Braunbären angesiedelt. Heute leben in der Region nach offiziellen Angaben etwa 40 der Tiere, die bis zu 250 Kilogramm schwer werden können.

Laut der katalanischen Regionalregierung ist die Zahl der Angriffe auf Herden zuletzt gestiegen. Schuld soll ein aus Slowenien gekommener Bär namens Goiat sein.

Für den Tod der 209 Schafe ist Goiat der Regionalregierung zufolge aber nicht verantwortlich: Der Bär ist mit einem Peilsender ausgestattet, die Behörden können deswegen nachvollziehen, wann er sich wo aufhält.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text haben, markieren Sie ihn, drücken Sie auf Taste ctrl + enter und senden ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind