WELT


Bei Terrorangriff auf Touristen in Ägypten zwei Österreicher verletzt

A+ A

Wien, 9. Januar, AZERTAC

Bei einem Terrorangriff auf ein Touristenhotel in dem ägyptischen Badeort Hurghada haben Bewaffnete mindestens drei Urlauber mit Messern verletzt. Zwei der Opfer sind Österreicher, ein Ehepaar, wie das Außenministerium in Wien am Freitagabend bestätigte. Das dritte Opfer stammt aus Schweden.

Dem ägyptischen Innenministerium zufolge wurde ein Angreifer, ein 21 Jahre alter Student, von Sicherheitskräften getötet und ein weiterer schwer verletzt. Die Terroristen kamen nach offiziellen Angaben über ein an einer Straße gelegenes Restaurant in das Hotel "Bella Vista" am Roten Meer und attackierten die Touristen mit Messern.

Augenzeugen berichteten, die Angreifer seien vom Meer aus gekommen und in das Restaurant eingedrungen, wo die Urlauber gerade beim Abendessen waren. Einer von ihnen habe einen Touristen in seine Gewalt bringen können und versucht, ihn zu töten. Sicherheitskräfte konnten die beiden Terroristen jedoch stoppen.

In Ägypten kommt es seit Monaten regelmäßig zu Terroranschlägen. Die Terrormiliz IS (Daesh) hat sich zu zahlreichen Angriffen bekannt. Hurghada liegt am Westufer des Roten Meeres.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind