BLUTIGES GEDENKEN


Benelux Kongreß der Aserbaidschaner anläßlich der blutigen 20. Januar-Tragödie einen Appell an Europäisches Parlament und gesetzgebende Körperschaften von Beneluxstaaten gerichtet

A+ A

Baku, den 17. Januar (AZERTAG). Benelux Kongreß der Aserbaidschaner hat anläßlich der blutigen 20. Januar-Tragödie einen Appell an Europäisches Parlament und gesetzgebende Körperschaften von Beneluxstaaten gerichtet. Darüber wurde der AZERTAG vom Staatlichen Komitee für Diasporaangelegenheiten berichtet.

Im Appell lautet es, dass der 20. Januar ein Volkstrauertag ist, jedoch der Beginn des Zusammenbruchs des sowjetischen Regimes ist. Benelux Kongreß der Aserbaidschaner ruft das Europäische Parlament und gesetzgebende Körperschaften von Beneluxstaaten dazu auf, eine Resolution über diesen Genozidakt anzunehmen.

Kongressmitglieder sind fest überzeugt davon, dass das Europäische Parlament das am 20. Januar 1990 in Baku verübte Gemetzel politisch beurteilen, dieses blutiges Erreignis als ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit erachten wird. 

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind