POLITIK


Beziehungen zwischen den gesetzgebenden Körperschaften tragen zur Entwicklung der aserbaidschanisch-chinesischen Zusammenarbeit bei VIDEO

A+ A

Peking, 17. April, AZERTAC

Die Beziehungen zwischen den gesetzgebenden Körperschaften tragen zur Entwicklung der Zusammenarbeit zwischen Aserbaidschan und China in verschiedenen Bereichen bei.

AZERTAC zufolge wurde diese Gedanke beim Treffen einer aserbaidschanischen Parlamentsdelegation mit dem stellvertretenden Vorsitzenden des Allchinesischen Nationalen Politischen Konsultativrates Ma Biao zum Ausdruck gebracht.

Zu aserbaidschanischer Delegation zählen Leiter der Arbeitsgruppe für aserbaidschanisch-chinesische interparlamentarische Beziehungen Siyavusch Novruzov, Vorsitzender des Komitees für Agrarpolitik Eldar Ibragimov, Vorsitzender des Ausschusses für Sozialpolitik Hadi Rajabli, Abgeordneten Javanschir Paschazade, Huseynbala Miralamov, Aliaga Huseynov und Khanlar Fatiyev.

Beim Treffen wurden die Unterstützung von China für territoriale Integrität Aserbaidschans und die Hilfeleistungen dieses Landes für Aserbaidschan in den Jahren der Unabhängigkeit hoch eingeschätzt. Es wurde festgestellt, dass auch Aserbaidschan die Politik „Einheitliches China“ befürwortet und geht davon aus, dass der Eingriff in die inneren Angelegenheiten dieses Landes nicht akzeptabel ist.

Die Seiten unterstrichen die Rolle der alten Seidenstraße in der Entwicklung der Beziehungen zwischen den beiden Ländern. Es wurde betont, dass die Initiative des Vorsitzenden der Volksrepublik China Xi Jinping für den wirtschaftlichen Korridor der alten Seidenstraße als erster Präsident der Republik Aserbaidschan Ilham Aliyev begrüßt hat. Die Seiten zeigten sich zuversichtlich, dass dieses Projekt zur Entwicklung der Wirtschaft der Region sowie der Weltwirtschaft einen großen Anstoß geben wird.

Die Seiten tauschten sich über die politischen, wirtschaftlichen, humanitären Themen und andere Fragen von beiderseitigem Interesse aus.

Im Rahmen des Besuchs traf die aserbaidschanisch Delegation sich auch mit dem stellvertretenden Minister für Internationale Beziehungen des ZK der Kommunistischen Partei Chinas, darunter mit der Leitung der Stadt Schanghai. Aserbaidschanische Parlamentarier besuchten auch die führende Gesellschaft „Hanergy“ und besichtigten eine Ausstellung von Produkten, die im Bereich der alternativen und erneuerbaren Energie im Unternehmen hergestellt werden.

Schahin Jafarov

Sonderkorrespondent von der AZERTAC

Peking

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind