WELT


Bombenanschlag im bayerischen Ansbach

A+ A

Baku, 25. Juli, AZERTAC

Bei einem offensichtlichen Bombenanschlag im fränkischen Ansbach sind ein Tatverdächtiger getötet und zehn Menschen verletzt worden. Es verdichteten sich die Hinweise, dass es sich um eine "vorsätzlich herbeigeführte Explosion" handelt, sagte ein Sprecher des bayerischen Innenministeriums in der Nacht zum Montag der Deutschen Presse-Agentur.

Wie Ansbachs Oberbürgermeisterin Carda Seidel erklärte, hat es mindestens eine Detonation vor dem Eingang zu einem Musikfestival mit rund 2500 Besuchern gegeben. Sie schloss eine Gasexplosion aus. Manche Zeugen hätten auch zwei Knallgeräusche gehört. In der Ansbacher Innenstadt brach Panik aus. Das Open-Air-Konzert wurde abgebrochen.

Die Explosion ereignete sich gegen 22:00 Uhr, wie ein Polizeisprecher sagte. Zahlreiche Sanitäter seien mit Tragen in der Innenstadt. Die komplette Altstadt war abgeriegelt, Anwohner konnten zunächst nicht zurück in ihre Häuser.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind