SPORT


Böser Streit um Schumis Gesundheit

A+ A

Baku, 22. Dezember, AZERTAC

Wie geht es dem früheren Formel-1-Weltmeister Michael Schumacher heute wirklich? Wie AZERTAC unter Berufung auf die deutschen Massenmedien berichtet, meldet eine Zeitschrift "exklusiv aus dem Umfeld" des früheren Formel-1-Weltmeisters große Fortschritte bei dessen Genesung. Seine Managerin Sabine Kehm dementiert den Bericht umgehend.

Gute Nachrichten oder bloße Spekulation? Wie das Magazin "Bunte" exklusiv erfahren haben will, soll sich der Gesundheitszustand von Michael Schumacher deutlich verbessert haben. Demnach soll Schumi mithilfe seiner Therapeuten inzwischen schon wieder ein bisschen laufen können. "Bunte" spricht gar von einem "Weihnachtswunder".

Sabine Kehm dementiert die Meldung via "Bild"-Zeitung umgehend: "Leider werden wir durch einen aktuellen Pressebericht zu der Klarstellung gezwungen, dass die Behauptung, Michael könne wieder gehen, nicht den Tatsachen entspricht". Solche Spekulationen seien unverantwortlich: "Angesichts der Schwere seiner Verletzungen ist für Michael der Schutz seiner Privatsphäre sehr wichtig." Leider führten diese Gerüchte außerdem dazu, "dass viele Menschen, die ehrlich Anteil nehmen, sich falsche Hoffnungen machen".

Pikant: Ein "Bunte"-Sprecher bestätigt gegenüber der "Bild", dass das Magazin trotz des Widerspruchs der Managerin bei seiner Darstellung bleibt.

Schumacher hatte bei einem Ski-Unfall in Frankreich im Dezember 2013 ein schweres Schädel-Hirntrauma erlitten. Nachdem er außer Lebensgefahr war, wurde er in ein künstliches Koma versetzt. Inzwischen wird er in seinem Haus am Genfer See betreut.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind