REGIONEN


Botschafter Deutschlands in Aserbaidschan besucht Friedhof deutscher Kriegsgefangenen in Sumgait

A+ A

Sumgayit, 15. November, AZERTAC

Der deutsche Botschafter in Aserbaidschan Michael Kindsgrab besuchte einen Friedhof in Sumgait, auf dem deutsche Kriegsgefangenen begraben waren.

Unter Besuchern fanden sich Botschaftsangehörigen, Vertreter der Stadtverwaltung und Kriegsveteranen.

Besucher legten einen Blumenkranz am zum Andenken an deutsche Kriegsgefangenen errichtete Denkmal und an ihren Grabmalen rote Nelken nieder.

Botschafter Michael Kindsgrab hielt Ansprache:

"Die Menschen, die hier begraben liegen, hätten sich wahrscheinlich ein anderes Leben für sich gewünscht. Und dies wäre ihnen wahrscheinlich vergönnt gewesen, wenn die deutschen Verantwortungsträger ihrer Zeit anders gehandelt hätten, als sie damals gehandelt haben. Dies ist für uns Mahnung, dies ist Mahnung an alle politisch Verantwortlichen, auf die friedliche Beilegung von Konflikten zu setzen. Dazu gehört es, den Ausgleich zu suchen und die Durchsetzung des Rechts mit friedlichen Mitteln anzustreben. Dazu gehört auch, auf der anderen Seite, sich der Durchsetzung des Rechts und ernsthaften Verhandlungen über die Durchsetzung des Rechts mit friedlichen Mitteln nicht zu verweigern.

Für uns alle ist dieser Tag Mahnung, in unserem Denken, Reden und Handeln auf Aggressivität und Arroganz zu verzichten und im verständnisbereiten, respektvollen Dialog auf Ausgleich und Gemeinsamkeiten zu setzen.

Wir gedenken heute der Opfer von Krieg und Gewaltherrschaft, wir gedenken heute derjenigen Menschen, die zu Opfern geworden sind und die zu Opfern werden, wenn die friedliche Konfliktlösung zwischen Staaten und die respektvolle, verständnisbereite Auseinandersetzung innerhalb von Gesellschaften nicht gelingt.

Ich bitte Sie um eine Schweigeminute zum Gedenken an die Opfer.

Vielen Dank”

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind