POLITIK


Botschafter Vladimir Dorokhin hält den Besuch von Diplomaten im Dorf Jojug Marjanli für wichtig VIDEO

Jojug Marjanli, 16. Februar, AZERTAC

Es ist besser, alles mit eigenen Augen zu sehen, als etwas über den Konflikt aus Dokumenten zu erfahren oder davon zu hören. In diesem Sinne ist die Visite von in Aserbaidschan akkreditierten Botschaftern und Vertretern internationaler Organisationen in dem von der Okkupation befreiten Dorf Jojug Marjanli des Bezirks Jabrayil von großer Bedeutung.

Wie die Nachrichtenagentur AZERTAC berichtete, sagte das in einem Interview mit Journalisten der russische Botschafter in Aserbaidschan Vladimir Dorokhin in Jojug Marjanli.

Wenn man sieht, dass die Einwohner nun in ihre Heimat zurückkehren, dann lässt sich vermuten, dass der Konflikt bald seine Lösung findet. Der russische Diplomat sagte, dass sie beim Besuch in Jojug Marjanli nochmals davon Augenzeuge geworden sind, in welchem Maße der Berg-Karabach-Konflikt schwierig und kompliziert sei.

Der Botschafter sagte, dass die Russische Föderation ihre Bemühungen zur friedlichen Beilegung dieses Konfliktes auch weiterhin fortsetzen wird.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text haben, markieren Sie ihn, drücken Sie auf Taste ctrl + enter und senden ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind