POLITIK


Botschafter und Vertreter internationaler Organisationen reisen bald nach Jojug Marjanli

Baku, 28. Januar, AZERTAC

Nach dem Erlass des aserbaidschanischen Präsidenten wird das von der Okkupation befreiten Dorf Jojug Marjanli im Bezirk Jabrayil der Republik Aserbaidschan wiederaufgebaut werden. Die Wiederaufbau des Dorfes wird von internationalen Organisationen begrüßt und hoch eingeschätzt. In diesem Zusammenhang wird die Reise einer Gruppe von in Aserbaidschan akkreditierten Botschaftern und Vertreter internationaler Organisationen nach Jojug Marjanli organisiert werden.

AZERTAC zufolge sagte das Ali Hasanov, Vorsitzender des staatlichen Komitees für Flüchtlinge und Binnenvertriebene während der Diskussion um die geplante Wiederherstellung des durch die Streitkräfte Armeniens zerstörten Dorfes.

Im Auftrag des Staatspräsidenten sollte jedes Haus in diesem Dorf untersucht und dokumentiert werden. Die Minensucher der Nationale Agentur für Minen Aktionen der Republik Aserbaidschan (ANAMA) setzt die Sucharbeiten im Dorf fort, so A.Hasanov.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text haben, markieren Sie ihn, drücken Sie auf Taste ctrl + enter und senden ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind