GESELLSCHAFT


Britische Parlamentarier interessieren sich für Probleme von aserbaidschanischen Binnenvertriebenen

A+ A

Baku, 29. Juli, AZERTAC

Im Rahmen ihres Aserbaidschan-Besuchs hat britische Delegation um den Vorsitzenden der britisch-aserbaidschanischen interparlamentarischen Freundschaftsgruppe Bob Blackman am Freitag eine Flüchtlingssiedlung in Masazir des Abscheron Rayons von Baku besucht.

Die britischen Parlamentarier machten sich mit in der Siedlung für Flüchtlinge und Binnenvertriebenen geschaffenen Wohnbedingungen näher vertraut, interessierten sich für ihre Probleme und Lebensbedingungen. Die Gäste äußerten sich lobend über in Aserbaidschan für die Verbesserung der sozialen Lage von Flüchtlingen und Binnenvertriebenen ausgeführte Arbeiten.

Dann waren die britischen Gäste in der Schule Nr.33 mit 540 Schülerplätzen für die Kinder von Flüchtlingsfamilien aus Zangilan Region. Die Parlamentarier besuchten zugleich einen Kindergarten mit 280 Plätzen. Die Kinder sangen für Gäste Lieder, die den Frieden und die Freundschaft zwischen den Völkern besingen.

Bei den Treffen wiesen die Mitglieder des britischen Parlaments auf die Notwendigkeit der Beilegung des armenisch-aserbaidschanischen Berg-Karabach-Konfliktes auf der Grundlage der Grundsätze und Normen des internationalen Rechts und der Rückkehr von Flüchtlingen und Binnenvertriebenen zu ihren ständigen Wohngebieten hin.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind