WELT


Bundeskanzlerin zu Arbeitsbesuch in Ankara

Baku, 2. Februar, AZERTAC

Bundeskanzlerin Merkel ist heute nach Ankara geflogen und wurde dort vom türkischen Staatspräsidenten Erdoğan empfangen. Auf dem Programm der Kanzlerin stehen auch Gespräche mit Premierminister Yıldırım, dem stellvertretenden Parlamentspräsidenten Aydın.

Bundeskanzlerin Angela Merkel ist zunächst zu einem Vier-Augen-Gespräch mit dem türkischen Ministerpräsidenten Recep Erdoğan zusammengekommen.

Im Anschluss fährt die Kanzlerin zur Großen Nationalversammlung und spricht dort mit dem stellvertretenden Präsidenten Aydın. Dem schließt sich ein Gespräch mit Ministerpräsident Binali Yıldırım an.

Bei dem Arbeitsbesuch von Merkel sollen auch die deutsch-türkischen Beziehungen sowie die Zusammenarbeit und der Kampf gegen den Terror, Migration, der Zypernprozess und die Türkei-EU-Beziehungen erörtert werden.

Zeitgleich werden der Staatssekretär im deutschen Bundesministerium, Mitglieder der Türkisch-Deutschen Parlamentarischen Freundschaftsgruppe und Mitglieder des Innenausschusses mit Merkel in Ankara Gespräche führen.

Merkel fliegt noch am selben Abend nach Valletta auf Malta weiter, wo sie am Freitag am informellen Treffen der EU-Staats- und Regierungschefs teilnehmen wird.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text haben, markieren Sie ihn, drücken Sie auf Taste ctrl + enter und senden ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind