POLITIK


Bundestagsabgeordneter Karin Strenz verurteilt Angriff auf Zivilisten

Berlin, 15. Juli, AZERTAC

Die Bundestagsabgeordnete Karin Strenz (CDU), zugleich Vorsitzende der Parlamentariergruppe Südkaukasus im Deutschen Bundestag, verurteilt den jüngsten Angriff auf die Region Fuzuli auf das Schärfste.

“Der erneute Angriff Armeniens mit schwerem Geschütz ist ein weiterer Tiefpunkt der Unmenschlichkeit gegenüber der aserbaidschanischen Bevölkerung. Dabei sind auf zutiefst tragische Art und Weise sinnlos Zivilisten getötet worden. Eine 50-jährige Frau und deren zwei Jahre alte Enkelin haben dabei ihr Leben verloren - das ist sehr schmerzvoll, meine Gedanken sind bei den Angehörigen", so Strenz.

Karin Strenz, die seit 2013 den Vorsitz der Parlamentariergruppe innehat, bemüht sich seitdem um ein neues Gesprächsformat auf parlamentarischer Ebene, um einen friedlichen und menschlichen Lösungsansatz für die Bürgerinnen und Bürger im Südkaukasus voranzubringen.

“Seit vielen Jahren erschüttern uns die schrecklichen Nachrichten von Toten aufgrund des Berg-Karabach Konfliktes. Ich möchte, dass das endlich ein Ende hat. Denn jeder Tote ist einer zu viel.

Deshalb habe ich im Rahmen des OSZE-Vorsitzes Deutschlands im vergangenen Jahr die Initiative zu einer Task Force Berg-Karabach ergriffen, um alle Beteiligten an einen Tisch zu bringen", erläutert die Bundestagsabgeordnete. Strenz hat Armenien, Aserbaidschan und Österreich, das in diesem Jahr den OSZE-Vorsitz innehat,

den Vorschlag unterbreitet, jeweils drei Abgeordnete aus den jeweiligen Ländern auf neutralem Boden zusammenzubringen. “Die Abgeordneten auf deutscher, aserbaidschanischer und österreichischer Seite haben nach intensiven Gesprächen unverzüglich ihre Zusage gegeben. Nur auf die Antwort Armeniens warten wir bedauerlicherweise bis zum heutigen Tag. Ich weiß, dass Armenien gerade ein neues Parlament gewählt hat, dennoch ist diese Angelegenheit zu dringend, denn hier geht es um Menschenleben. Ich hoffe, dass sie sehr bald ihre Zusage geben, denn hier geht es um nichts Geringeres als den Frieden, in meinen Augen das höchste Gut unseres gemeinsamen Miteinanders", so die Bundestagsabgeordnete abschließend.

Mehr Informationen über die Erklärung erhalten Sie unter folgendem Link:

http://strenz.de/mediapool/79/794308/data/PM_Berg-Karabach.pdf

 

Vugar Seyidov, AZERTAC

Berlin

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text haben, markieren Sie ihn, drücken Sie auf Taste ctrl + enter und senden ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind