WELT


Bus stürzt in Fluss in Peru: mindestens 22 Tote

A+ A

Baku, 9. April, AZERTAC

Wie AZERTAC unter Berufung auf die ausländischen Massenmedien berichtet, sind mindestens 22 Menschen bei einem Busunglück in Südperu umgekommen. Zudem seien über 20 Insassen verletzt worden, als der Langstreckenbus am Freitag aus noch ungeklärten Gründen auf der Fahrt von Puerto Maldonado nach Cusco einen Hang hinab in den Mapacho-Fluss stürzte, wie die Zeitung “El Comercio“ nach Polizeiangaben berichtete. Die Mehrzahl der Passagiere sei auf dem Weg in ihre Heimatstadt Cusco gewesen, um dort am Sonntag ihre Stimme bei den allgemeinen Wahlen in Peru abzugeben.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind