WELT


Chinesisches Militärschiff soll unbemanntes Objekt konfisziert

Baku, 17. Dezember, AZERTAC

Das Pentagon beklagt den Verlust einer Unterwasserdrohne. Ein chinesisches Militärschiff soll das unbemannte Objekt konfisziert haben.

Ein Schiff der chinesischen Marine hat offenbar eine US-Unterwasserdrohne beschlagnahmt. Das teilte das Pentagon in Washington mit. Die unbemannte Drohne sei von dem amerikanischen Forschungsschiff "USNS Bowditch" im Südchinesischen Meer ausgesetzt worden.

Die Sonde, die den Salzgehalt und die Wassertemperaturen gemessen habe, sei vor der philippinischen Subic-Bucht konfisziert worden, sagte ein Mitarbeiter des Pentagon. Der Vorfall soll sich am Donnerstag ereignet haben. Die US-Regierung legte formellen Protest ein und fordert die Rückgabe der Drohne. Peking habe darauf bislang nicht reagiert.

Obwohl die Sonde der US-Marine gehöre, sei sie von Zivilisten betrieben worden, sagte der US-Vertreter. Die von der Sonde gemessenen Werte sind insbesondere für die U-Boot-Flotte der USA wichtig. Temperatur und Salzgehalt des Meeres beeinflussen die Verbreitung von Schallwellen unter Wasser.

Das Verhältnis zwischen China und den USA gilt derzeit als angespannt. Der designierte US-Präsident Donald Trump hatte Peking mit einem Telefonat mit Taiwans Präsidentin Tsai Ing-wen verärgert und danach die Ein-China-Politik der USA in Frage gestellt. China reagierte darauf mit scharfer Kritik.

Manöver im Südchinesischen Meer haben in den vergangenen Jahren immer wieder diplomatischen Streit ausgelöst. China beansprucht mehr als 80 Prozent des rohstoffreichen Gebietes, durch das wichtige Schifffahrtsstraßen führen. Handelswaren im Milliardenwert werden jährlich durch das Südchinesische Meer verschifft. Brunei, Malaysia, die Philippinen, Taiwan und Vietnam erheben konkurrierende Ansprüche.

China wiederum beschuldigt die USA, ihrerseits den Konflikt in der Region durch Militärpräsenz anzuheizen. Die US-Regierung besteht auf ihrem Recht, die Gewässer ungestört passieren zu dürfen.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text haben, markieren Sie ihn, drücken Sie auf Taste ctrl + enter und senden ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind