WELT


Demonstration auf den Philippinen

A+ A

Baku, 19. Oktober, AZERTAC

Auf den Philippinen ist eine Auseinandersetzung von Demonstranten und Polizisten eskaliert. Ein Fahrzeug der Sicherheitskräfte überfuhr mehrere Menschen, es gab mindestens drei Verletzte.

Die Polizei hat in der Hauptstadt der Philippinen eine Demonstration brutal zerschlagen. Mehrere Hundert Menschen hatten vor der US-Botschaft in Manila gegen die Stationierung amerikanischer Soldaten auf den Philippinen protestiert.

Laut der Nachrichtenagentur AP überfuhr ein Fahrzeug der Polizei mehrere Demonstranten, mindestens drei wurden verletzt und ins Krankenhaus gebracht. Die Sicherheitskräfte setzten Tränengas ein und nahmen 23 Aktivisten fest.

Die Demonstranten sollen zu der linken Organisation Bayan (Nation) gehören, die immer wieder gegen die US-Präsenz im Land protestiert.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind