WIRTSCHAFT


Der italienische Ministerpräsident wird mit seinem griechischen Amtskollegen das Transadriatische Pipeline-Projekt besprechen

Baku, den 30. Juli (AZERTAG). Der italienische Ministerpräsident Enrico Leta hat sich zu einem Besuch nach Athen begeben, um mit seinem griechischen Amtskollegen Antonis Samaras die Wirtschaftskrise und das Transadriatische Pipeline-Projekt zu erörtern.

Unter Berufung auf türkische Medien teilt AZERTAG mit, dass im Rahmen eines zweitägigen Staatsbesuchs beide europäische Minister einen ausführlichen Meinungsaustausch über Fragen der Erdgasleitung führen.

Anzumerken ist, dass die Transadriatische Pipeline (TAP) den Transport des aserbaidschanischen Erdgases über Griechenland und Albanien unter der Adria hindurch nach Süditalien vorsieht.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text haben, markieren Sie ihn, drücken Sie auf Taste ctrl + enter und senden ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind