OFFIZIELLE CHRONIK


Die Neujahrsansprache von Präsident Ilham Aliyev VIDEO

A+ A

“Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

Das Jahr 2016 scheidet und geht in die Geschichte ein. 2016 war eines der schweren Jahre für die Wirtschaft des Landes. Die aserbaidschanische Wirtschaft ist ein Teil der Weltwirtschaft. Und die Weltwirtschaftskrise hat sich auch im Jahr 2016 fortgesetzt. Angesichts des Verfalls des Ölpreises um das Drei- bis Vierfache sind unsere Einnahmen stark gesunken. In solch einer schwierigen Situation war einziger Ausweg, durchgreifende Reformen durchzuführen und wir haben es erreicht.

Die aserbaidschanische Wirtschaft konnte ihre Nachhaltigkeit erhalten, die wirtschaftliche Stabilität wurde gewährleistet und die die in diesem Jahr umgesetzten grundlegenden und umfassenden Wirtschaftsreformen tun neue Horizonte auf und bieten schöne Aussichten für die zukünftige Entwicklung des Landes. Ich möchte auch betonen, dass trotz aller Schwierigkeiten die Nicht-Ölindustrie des Landes in diesem Jahr um 5 Prozent und die Landwirtschaft um 2 Prozent gewachsen sind. In diesem Jahr konnten wir auch die Devisenreserven erhalten. Das ist auch von großer Wichtigkeit, weil unser wirtschaftliches Potenzial, unsere finanziellen Ressourcen sowohl für unsere wirtschaftliche, als auch unsere politische Unabhängigkeit sehr wichtig sind.

Im Jahr 2016 waren alle Sozialprogramme umgesetzt. In Richtung der Verbesserung der Lebensbedingungen von Flüchtlingen und Binnenvertriebenen wurden neue Siedlungen gebaut. Auch die Geldeinkommen der Bevölkerung waren um 7 Prozent gestiegen, obwohl das Jahr 2016 sich als Krisenjahr erwies. Der durchschnittliche Lohn stieg in diesem Jahr um 9 Prozent.

Aserbaidschan hatte sich trotz aller Schwierigkeiten auch im Jahr 2016 weiter entwickelt. Ich möchte noch einmal hervorheben, dass sehr wichtige Entscheidungen, die wir in diesem Jahr getroffen haben, insbesondere entscheidende Schritte, die wir für die Diversifikation der Wirtschaft des Landes unternommen haben, zu guten Ergebnissen führen werden. Zugleich haben wir sehr wichtige Schritte für die Diversifikation des Exportes getan, weil unsere Deviseneinnahmen als Folge des Rückgangs der Öleinnahmen gesunken sind, und wir diese Lücken durch die Entwicklung des Exportes von Nonoil-Produkten ausfüllen können.

Wir haben unsere internationale Position auch im Jahr 2016 weiter verstärkt. Die Zahl unserer Freunde ist gestiegen, und die Kräfte, die gegen uns sind und von Zeit zu Zeit Kampagnen gegen uns führen, treten allmählich von der politischen Bühne ab. Aserbaidschan hatte in diesem Jahr in internationalen Organisationen sehr große Erfolge aufzuweisen.

Sehr wichtige Dokumente über den armenisch-aserbaidschanischen Berg-Karabach-Konflikt wurden insbesondere im Rahmen der Organisation für islamische Zusammenarbeit und der Bewegung der Blockfreien Staaten angenommen. Bei unserer Außenpolitik setzen wir die Beilegung des armenisch-aserbaidschanischen Berg-Karabach-Konfliktes auf höchste Priorität. Ich kann sagen, dass unsere politischen und diplomatischen Positionen im Laufe des Jahres noch stärker wurden. Kein Land erkennt das so genannte Regime “Berg-Karabach“ an. Der Konflikt muss innerhalb der territorialen Integrität Aserbaidschans gelöst werden. Es gibt keinen anderen Weg. Vier Resolutionen des UN-Sicherheitsrats sollten erfüllt werden. Sowohl die Präsidenten der Ko-Vorsitzländer, als auch die OSZE und andere Organisationen haben mehrmals erklärt, dass der Status quo unannehmbar ist.

Das Jahr 2016 wird als Jahr eines großen militärischen Sieges in der Geschichte des Landes bleiben. Es war das erste Mal seit 1994, dass ein Teil der besetzten Gebiete Aserbaidschans befreit wurde. Im April wurde provozierende Attacke der armenischen Streitkräfte verhindert. Die feindlichen Truppen wurden durch geeignete Gegenwehr zurückgeschlagen, unsere Armee befreite einen Teil der besetzten Gebiete. Tausende von Hektaren Land in den Regionen Aghdara, Fuzuli, Jabrayil wurden von den Eindringlingen befreit. Zehntausende von Hektaren Land stehen jetzt unter voller Kontrolle der aserbaidschanischen Armee.

Es hat auch Opfer gegeben. Gott sei ihrer Seele gnädig. Das aserbaidschanische Volk, die aserbaidschanischen Soldaten und Offiziere haben wahre Heldentaten vollbracht. Unsere dreifarbige Fahne weht heute in den von der Okkupation befreiten Siedlungen der Rayons Aghdara, Fuzuli, Jabrayil. Als ich in den befreiten Siedlungen war, sagte ich unter der Flagge Aserbaidschans noch einmal, dass das aserbaidschanische Volk, der aserbaidschanische Staat die Gründung eines zweiten armenischen Staates auf ihren Territorien nie zulassen werden. Der Sieg bei den Gefechten im April ist unser historischer Sieg. Dieser Sieg bringt den Konflikt seiner Lösung näher.

Im Jahre 2016 haben wir große Siege auch im Sportbereich errungen. Unsere Athleten gewannen einen historischen Sieg bei den Olympischen Spielen in Rio. Sie holten 18 Medaillen. Aserbaidschan erwies sich erneut, dass Aserbaidschan eine Sportnation ist und der aserbaidschanische Kader zu einer der starken Mannschaften der Welt gehört. Unter den 200 Ländern der Welt landete Aserbaidschan nach der Anzahl der Medaillen auf dem Platz14. Aserbaidschan belegte unter europäischen Ländern den siebten, unter islamischen Staaten den ersten und im postsowjetischen Raum den zweiten Platz.

In diesem Jahr feierten wir auch den 25. Jahrestag unserer Unabhängigkeit. Mit diesen Siegen haben unsere Armee, unsere Athleten uns wahre Freude gebracht.

Im Jahr 2016 waren in Richtung der Energiesicherheit sehr wichtige Schritte unternommen. Das Projekt “Südlicher Gaskorridor“ wird erfolgreich realisiert. Auf Initiative von unserem Land fand Anfang dieses Jahres die Sitzung des Beirates für den Südlichen Gaskorridor bereits das zweite Mal in Baku statt und alle Teilnehmerländer und internationalen Organisationen haben in ihrer endgültigen Entschließung die führende Rolle Aserbaidschans nochmals geäußert. Der Südliche Gaskorridor wird auf Initiative und mit finanzieller Unterstützung von Aserbaidschan verwirklicht und ist ein globales, internationales Energieprojekt. Dies ist ein historisches Projekt. Aserbaidschan wird dabei viel profitieren, wenn dieses Projekt erfolgreich abgeschlossen ist. Also alle Arbeiten sind in diesem Jahr nach dem Programm auf hohem Niveau durchgeführt und ich bin mir sicher, dass dieses riesige transnationale Projekt zur rechten Zeit abgeschlossen sein wird. Zur gleichen Zeit steht die Fördermenge des Gases fest, das in diesem Jahr aus unseren neuen Gasfeldern gefördert werden sollte. Unter den Projekten, die einen Teil des Südlichen Gaskorridors bilden, ist nicht nur das Projekt “Schahdenis“, sondern auch das Gasfeld “Abscheron“.

Ich denke, dass wir in diesem Jahr auch im Bereich der Verkehrssicherheit historische Schritte getan haben. Die Umsetzung des Ost-West-Transportkorridors ist kurz vor Abschluss. Aserbaidschan unternahm sehr wichtige Schritte auch in Richtung der Inbetriebsetzung des Nord-Süd-Verkehrskorridors. Die Arbeiten an aserbaidschanischen Abschnitten der Ost-West- und Nord-Süd-Verkehrskorridore sind fast abgeschlossen. Wir haben in kurzer Zeit die ganze Arbeit abgeschlossen. So werden wir auch weiterhin weitere Anstrengungen machen, dass diese beiden Hauptverkehrslinien sobald wie möglich in Betrieb genommen werden können.

Im Jahr 2016 fand im Lande ein Referendum statt. Das Referendum wurde frei und transparent abgehalten. Alle Exit Polls haben die offiziellen Ergebnisse des Referendums bestätigt. Die internationalen Beobachter haben auch darauf hingewiesen, dass des Referendum frei und transparent abgehalten worden war. Es gab keine Verstöße und die Ergebnisse des Referendums reflektieren den Willen des aserbaidschanischen Volkes, die große Unterstützung der Menschen im Lande für unsere Politik. Ich bedanke mich bei Ihnen für diese Unterstützung. Noch einmal möchte ich dem aserbaidschanischen Volk versichern, dass ich mich auch weiterhin mit aller Kraft für die Wahrung der Interesse unseres Volkes einsetzen werde.

2016 war in Aserbaidschan zum “Jahr des Multikulturalismus“ erklärt worden. In diesem Jahr fand in unserem Land eine Reihe von renommierten internationalen Veranstaltungen statt. Aserbaidschan hat wieder einmal bewiesen, dass verschiedene Religionen, Nationalitäten und ethnische Gruppen in einem Land unter einem Himmel bequem, friedlich und mit Würde leben können. Aserbaidschan spielt eine entscheidende Rolle bei der weltweiten Förderung der multikulturellen Werte.

Liebe Landsleute, heute ist der Tag der Solidarität der Aserbaidschaner in der ganzen Welt. Ich begrüße alle Aserbaidschaner in der ganzen Welt. Gerne nutze ich diese Gelegenheit, um Ihnen meine besten Wünsche zu übermitteln. Sie können sich auf den mächtigen, starken aserbaidschanischen Staat verlassen.

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, ich biete Ihnen meinen herzlichen Glückwunsch zum Neujahr und dem Tag der Solidarität der Aserbaidschaner in der ganzen Welt dar und wünsche Ihnen und Ihren Familien für das neue Jahr Gesundheit und Glück.“

Glückliches Neujahr!

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden