POLITIK


Die populäre niederländische Zeitung „De Telegraaf“ veröffentlichte einen Artikel über Aserbaidschan

A+ A

Baku, den 1. Oktober (AZERTAG). Unter der Delegation der europäischen Journalisten, die mit Organisationsunterstützung der Europäisch-Aserbaidschanischen Gesellschaft am 14-19. Mai des laufenden Jahres Aserbaidschan besucht haben, war auch Holländer Van In Onzer. Die beliebte niederländische Zeitung in hoher Auflage „De Telegraaf“ veröffentlichte einen Artikel von Van In Onyer über seine Eindrücke von dieser Reise. 

AZERTAG zufolge geht es im Artikel um eine große Bautätigkeit in Baku, sowie über die Gründung von Infrastrukturen für die Entwicklung von Tourismus in den Regionen.

Baku ist eine rege Stadt. Wenn man den Verkehr unberücksichtigt lässt, ist alles hier sehr komfortabel. Die Zahl der Einkaufszentren schafft einen Komfort für die Menschen, in der Stadt gibt es ebenso zahlreiche Erholungsparks. Eine der beliebtesten Orte für Spaziergang ist natürlich die Promenade.

Auch in einer der attraktivsten Städte des Landes- Gabala werden große Bauarbeiten durchgeführt. Der ehemalige verstorbene Präsident des Landes Heydar Aliyev hat die Stabilität in Aserbaidschan gewährleistet. Die Menschen, mit denen wir kommuniziert haben, sprachen mit großer Zufriedenheit von Heydar Aliyev und seinem Sohn–dem amtierenden Präsidenten der Republik Ilham Aliyev.

Der holländische Journalist beendet seinen Artikel mit folgenden Worten: „Aserbaidschan ist ein Land, wo der Bau im Schwung ist. In Baku ist dieser Prozess fast zu Ende, aber in Gabala und anderen Regionen des Landes setzt sich diese große Bautätigkeit noch weiter fort“.

 

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind