KULTUR


Dihaj verspricht Großes

Bau, 29. April, AZERTAC

Wie es sich anfühlt, auf der großen Final-Bühne des Eurovision Song Contest zu stehen und vor einem Millionen-Publikum zu singen, das weiß Dihaj bereits. Ihren Übungsdurchlauf beim ESC absolviert sie 2016 in Stockholm. Dort ist sie als Backgroundsängerin von Samra Rahimli mit dabei, die für Aserbaidschan mit "Miracle" den 14. Platz holt. 2017 betritt Dihaj wieder die Bühne des weltgrößten Musikwettbewerbs, steht diesmal aber selbst im Scheinwerferlicht. Nun ist sie es, der die Fans zujubeln und die von Publikum und Jurys bewertet wird. Düster und mysteriös ist das Musikvideo zu Dihajs Song-Contest-Beitrag. Das passt zum Titel: "Skeletons" heißt der Song, mit dem Aserbaidschan 2017 in Kiew antritt. Im ersten Songcheck gibt es für "Skeletons" 6,95 Punkte. Das bedeutet: Platz drei für Dihaj.

Für ihren Song holt sich Dihaj ESC-affine Unterstützung von Isa Melikov und Sandra Bjurman. Melikov schreibt die Musik und Bjurman den Text für "Skeletons". Beide können bereits Song-Contest-Erfolge vorweisen. Sie waren unter anderem an dem Siegertitel "Running Scared" von Ell / Nikki aus 2011 beteiligt.

1989 in Baku geboren, nimmt Diana Hajiyeva schon als Kind Musikunterricht. Unter anderem lernt sie Klavier spielen. Später besucht sie die Musikakademie in Baku und macht 2010 einen Abschluss. Danach zieht es sie nach London ans Institute of Contemporary Music Performance. Während ihrer Zeit in Großbritannien singt sie in dem Progressive-Trance-Trio Looper & Mancus. Zurück in ihrer Heimat beschließt sie, selbst ein Musikprojekt zu gründen, das sie Dihaj nennt. 2014 als Soloprojekt gestartet, stoßen später Anar an Gitarre und Synthesizern sowie Ali an Schlagzeug und Percussions dazu. Ihre Musik ist elektronisch und wird häufig als experimenteller Doom-Pop bezeichnet. Den Durchbruch schafft die Band mit dem Song "I Break Again". Den Titel schreibt Diana zusammen mit dem Jazz-Pianisten Isfar Sarabsky.

Sich selbst beschreibt die Mutter einer Tochter als sehr selbstbewusst. Und das scheint sie tatsächlich zu sein. So kündigt Dihaj an, dass auch ihr Auftritt beim Song Contest im Mai anders sein wird, als das, was sonst so auf der Bühne zu sehen ist.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text haben, markieren Sie ihn, drücken Sie auf Taste ctrl + enter und senden ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind