KULTUR


Dokumentarfilm „Sari Gelin. Jazz-Mugham in Aserbaidschan“ wurde in deutscher TV vorgeführt

A+ A

Baku, den 31. Juli (AZERTAG). Im Fernsehsender „TV Berlin“ wurde der Dokumentarfilm „Sari Gelin. Jazz-Mugham in Aserbaidschan“ ausgestrahlt.

AZERTAG zufolge geht es im Film gedreht von deutschem Regisseur Klaus Bernhart um Traditionen des Jazz, seltene Synthese von Jazz und Mugham, berühmte Meistern dieser Genres in Aserbaidschan. Darüber hinaus präsentierte man Interviews mit Alim Gasimov, Rain Sultanov, Salman Gambarov, Farhad Badalbeyli, Isfar Sarabsky. Der Film informiert über die Geschichte und Kultur unseres Landes, die musikalische Hauptstadt von Aserbaidschan - Schuscha.

Der Ideenleiter des Films ist Geschäftsführer des „Deutschland-Aserbaidschan Forums“ Parviz Yazdani. Ihm zufolge zeugen die zahlreichen Briefe, die nach der Vorführung des Films eingegangen sind, davon, in welchem Maß der Film zur Popularisierung der aserbaidschanischen Filmkultur in Deutschland beigetragen hat.

Der Film wurden von deutscher Firma „Das Apartment TV“ zusammen mit aserbaidschanischem Studio „Salname“, dem „Deutschland–Aserbaidschan Forum“, deutsche Unternehmen „E-ON“ mit Unterstützung von SOCAR und der Aserbaidschanischen Botschaft in Deutschland gedreht.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind