SPORT


EM in Frankreich mit massiver Polizeipräsenz

A+ A

Baku, 25. Mai, AZERTAC

Mit massiver Polizeipräsenz will die französische Politik Terroranschläge während der Fußball-Europameisterschaft verhindern. Die jüngsten Vorfälle beim Pokalfinale beunruhigen den Innenminister nicht.

Bei der anstehenden Fußball-Europameisterschaft in Frankreich werden nach Angaben des zuständigen Innenministers Bernard Cazeneuve mehr als 70.000 Polizisten zum Einsatz kommen. Man tue alles, um einen terroristischen Angriff bei dem am 10. Juni beginnenden Turnier zu verhindern, versicherte Cazeneuve der "L'Equipe".

Das Ziel sei, die EM zu einem großen Fest zu machen. Es müsse aber auch die Wahrheit mitgeteilt werden. "Null Prozent Vorsichtsmaßnahmen heißt hundert Prozent Risiko, aber hundert Prozent Vorsichtsmaßnahmen heißt nicht null Risiko", sagte Cazeneuve.

Rund um das Pokalfinale am vergangenen Samstag zwischen Meister Paris Saint-Germain und Olympique Marseille (4:2) im Stade de France war es erneut zu Problemen gekommen. Trotz intensiver Einlasskontrollen waren zahlreiche pyrotechnische Gegenstände wie Rauchbomben und Bengalische Feuer ins Stadion gelangt. In der Fankurve von Marseille waren gegen Spielende zudem Feuer entzündet worden.

"Es war nicht das gleiche Publikum, nicht der gleiche Veranstalter und nicht die gleichen Sicherheitsleute", sagte Cazeneuve dazu. "Aber was geschehen ist, werden wir berücksichtigen." Zuletzt hatte der französische Staat bereits das Sicherheitsbudget von zwölf auf 24 Millionen Euro verdoppelt.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind