WIRTSCHAFT


Ein weiteres Doppeldeckerzug nach Aserbaidschan gebracht VIDEO

A+ A

Baku, 20. August, AZERTAC

Um am 15. September den elektrischen Zugbetrieb Baku-Sumgait zu organisieren, werden derzeit sehr ernsthafte Vorbereitungsarbeiten durchgeführt. Zu diesem Zweck ist am 20. August ein weitere Doppeldeckerzug nach Aserbaidschan gebracht. Es ist bereits der dritte Zug, der nach Aserbaidschan gebracht worden ist.

Der Zug des Typs „Kiss“ wird im Werk „Stadler Minsk“ der Gesellschaft „Stadler Rail Group“ hergestellt. Im Mai sind zwei von diesen Zügen nach Baku gebracht, teilt AZERTAC unter Berufung auf den Pressedienst der aserbaidschanische geschlossenen AG „Azerbaijan Railways“ mit.

Jeder elektrischer Zug hat vier Waggon und ist einer Passagierkapazität von 919 Personen ausgelegt. Für eine komfortable Beförderung von Passagieren sind in Waggon alle Voraussetzungen geschaffen. Die elektrische Doppeldeckerzüge werden auf der Strecke Baku-Khirdalan-Sumgait betrieben. Diese Vorortbahnlinie mit einer Länge von 25 km wird eine wichtige Rolle bei der Beseitigung der Personenbeförderungsdichtigkeit in der Stadt spielen.

Die Durchschnittsgeschwindigkeit der Züge liegt bei 63 km/h.

Hier sei festgestellt, dass mit der Gesellschaft „Stadler Rail Group“ ein Vertrag über den Kauf von fünf elektrischen Doppeldeckerzügen von Typ „KISS" unterzeichnet wurde.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind