OFFIZIELLE CHRONIK


Eine Veranstaltung zur Wasserzuleitung an die Stadt Lenkoran stattgefunden VİDEO

A+ A

Lenkoran, den 5.September (AZERTAG). In der Stadt Lenkoran hat am 5.September eine feierliche Veranstaltung zur Wasserzuleitung stattgefunden.

An der Veranstaltung nahm ebenfalls Präsident von Aserbaidschan Ilham Aliyev teil.

Präsident Ilham Aliyev schaute sich die Stände zum Projekt für einen Generalplan “Rekonstruktion des Wasserversorgungssystems und Kanalisationsnetzes der Stadt Lenkoran” an.

Der Vorsitzende der offfenen AG “Azersu” Gorchmaz Huseynov informierte den Staatspräsidenten über das Projekt für “Rekonstruktion des Wasserversorgungssystems und Kanalisationsnetzes der Stadt Lenkoran”.

Es wurde festgestellt, dass unter Berücksichtigung der zukünftigen Entwicklung bis 2035 das Projekt für Verbesserung der Wasserversorgung und des Kanalisationsnetzes von etwa 82 Tausend Menschen in der Stadt Lenkoran und umliegenden Dörfern ausgelegt ist.

Nach dem Projekt wird an die Stadt pro Sekunde 348 Liter Wasser zugeführt werden, was emöglichen wird, die Bedürfnissen der Verbraucher zu erfüllen.

Es wurde auch festgestellt, dass ein Wasserspeicher in einer Kapazität von 10 000 Kubikmetern gebaut wurde, um die Stadt Lenkoran kontinuierlich mit Trinkwasser zu versorgen. Zu diesem Zweck wurde eine 11,6 km lange Hauptwasserleitung gebaut.

Der Präsident wurde informiert, dass in der Stadt Lenkoran auch ein Wasserverteilernetz in einer Gesantlänge von 233 km geabut wird. Die Arbeiten an einem 160 km langen Abschnitt sind fast abgeschlosen.

In der Stadt Lenkoran wird zugleiche ein modernes Kanalnetzes in einer Gesamtlänge von 197 km gebaut. Ein 20 km langer Abschnitt wurde bereits gebaut, und der Bau eines 9,4 km langen Abwassersammlers in Mikro-Tunnelbauart wird fortgesetzt.

Nach der Bekanntschaft mit Projekt drückte das Staatsoberhaupt den Startknopf für eine symbolische Wasserzuleitung an die Stadt.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden