POLITIK


Eine große Delegation aus Jordan besucht Baku

A+ A

Baku, den 24. April (AZERTAG). Am 25. April kommt der Vorsitzende des jordanischen Parlaments, der ehemalige Ministerpräsident Abdulrauf al-Rawabde, Staatsministerin für Frauenangelegenheiten dieses Landes Esma Haber, sowie eine Gruppe von Mitgliedern des Senates in Aserbaidschan an, um am II. globalen Forum für gemeinsame Gemeinden in Baku teilzunehmen.

Wie AZERTAG unter Berufung auf das Staatliche Komitee für Arbeit mit Diasporaorganisationen mitteilt, wird die jordanische Delegation die größte auf dem Forum sein. Zur Delegation gehören der Prinz von Jordanien, Hassan bin Talal, der Leiter der Kommission für Außenbeziehungen des Parlaments, Nazim Gaschou, der ehemalige stellvertretende Ministerpräsident, das Mitglied des Rates des Senates, der Vorsitzende der Gesellschaft für jordanisch-aserbaidschanische Freundschaft, Marwan al-Hmoud, der ehemalige Minister, die Ex-Mitglieder des Senates Mahmoud Alsagur, Jafar Huneyti, Saleh Rusheydat, und andere prominente Persönlichkeiten.

Am II. globalen Forum für gemeinsame Gemeinden, das am 27-30. April in Baku mit Unterstützung des Staatlichen Komitees für Arbeit mit Diasporaorganisationen, Internationalen Nizami Ganjavi-Zentrums und Madrider Clubs stattfindet, ist die Teilnahme von 45 ehemaligen Staats -und Regierungschefs zu erwarten. Insgesamt werden am Forum mehr als 150 Persönlichkeiten des gesellschaftspolitischen Lebens, Experten und Wissenschaftler aus 54 Ländern zu erwarten.

Auf dem Forum, gewidmet dem Projekt für die Entwicklung des Jahrtausendes in der Periode nach 2015, werden die auf der UN-Ebene bevorstehenden Fragen im Bereich Bildung, Sozialschutz, Stärkung der Rolle von Frauen in der Gesellschaft und weitere aktuelle Themen diskutiert werden. Es wird auch ein breiter Meinungsaustausch für die Gewährleistung der international anerkannten territorialen Integrität von Ländern stattfinden.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind