WELT


Elefanten-Bulle schrottet 15 Autos

A+ A

Baku, 15, Februar, AZERTAC

In China ist ein Elefanten-Bulle ausgerastet, weil ihn die Rüssel-Dame seines Herzens verschmähte. Seinen Frust ließ er an mehreren Autos aus.

Der Vorfall ereignete sich in der Nähe eines Naturreservats der südchinesischen Provinz Yunnan. Menschen kamen nach Angaben der Behörden nicht zu Schaden.

Offenbar hatte der Elefant beim Werben um ein Weibchen gegen einen männlichen Rivalen den Kürzeren gezogen. Das vermutete ein Sprecher der autonomen Bezirksregierung von Xishuangbanna, berichtet die Nachrichtenseite „Globalnews“.

Übellaunig trottete der liebeskranke Elefant auf eine in der Nähe liegende Straße – und begann, sich an den dort abgestellten Autos zu schaffen zu machen!

Innerhalb von rund 20 Minuten beschädigte der graue Riese nicht weniger als 15 Autos! Böse Absicht war es wohl eher nicht. Mitarbeiter des Reservats vermuten vielmehr, dass lediglich der Spieltrieb mit dem Elefanten-Bullen durchging.

Zahlreiche Schaulustige beobachteten die eindrucksvolle Demonstration tierischen Liebeskummers. Ein Behördensprecher: „Die Touristen waren sehr aufgeregt, einen wilden Elefanten zu sehen, und haben mit ihren Smartphones Foto- und Videoaufnahmen gemacht.“

Nach Angaben der Bezirksregierung sollen die Eigentümer der demolierten Autos entschädigt werden. Wie hoch der entstandene Schaden ist, wurde nicht mitgeteilt.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind