POLITIK


Elmar Mammadyarov: Armenien sollte verstehen, dass es ein großer Fehler ist, sich auf den Status quo und militärische Provokationen zu verlassen

A+ A

Baku, 24. September, AZERTAC

Armenien sollte verstehen, dass es ein großer Fehler ist, sich auf den Status quo und militärische Provokationen zu verlassen. Offizielles Baku erwartet von Armenien, seine militärische Präsenz in Bergkarabach zu stoppen, sich von den besetzten Gebieten Aserbaidschans zurückzuziehen, für eine endgültige politische Lösung des Konfliktes in einen Verhandlungsprozess mit Aserbaidschan einzusteigen.

AZERTAC zufolge sagte das der aserbaidschanische Außenminister Elmar Mammadyarov in seiner Rede bei den allgemeinen Diskussionen auf 71. Tagung der UN-Vollversammlung.

Aserbaidschan kann das wirtschaftliche Potenzial der besetzten Gebiete nicht nutzen. Armenien übt illegale Tätigkeit in den besetzten Gebieten aus und stellt die Aussichten für eine politische Lösung des Konfliktes in Frage und stellt direkte Bedrohung für Frieden, Sicherheit und Stabilität in der Region dar, fügte E.Mammadyarov hinzu.

Bei den Angriffen der armenischen Streitkräften auf die aserbaidschanische Gebiete sind 34 Städte und ihre Dörfer schwer beschädigt. Darüber hinaus wurden Hunderte von Wohn-und Verwaltungsgebäuden, Häusern, Schulen, Kindergärten, Kulturzentren, privaten und öffentlichen Eigentümern, wichtige Infrastrukturen und andere zivile Einrichtungen in jenen annektierten Städten und Dörfern zerstört, sagte der aserbaidschanische Außenminister.

Der Konflikt kann nur auf der Grundlage der Souveränität und der territorialen Integrität Aserbaidschans, im Rahmen seiner international anerkannten Grenzen gelöst werden. Armenien und seine Bevölkerung können von der Zusammenarbeit und der wirtschaftlichen Entwicklung profitieren. Aserbaidschan wird sich auch weiterhin für die Gewährleistung des Friedens, der Gerechtigkeit und Entwicklung in der Region einsetzen, um eine endgültige Lösung des Konflikts anzustreben, so. E. Mammadyarov.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind