POLITIK


Entwicklung der aserbaidschanisch-malaysischen Zusammenarbeit wurde diskutiert

A+ A

Baku, den 6. Juni (AZERTAG). Der aserbaidschanische Außenminister Elmar Mammadyarov hat am Freitag, dem 6. Juni mit einer malaysischen Delegation um den Außenminister, Anifah bin Haji Aman, getroffen.

AZERTAG zufolge hat Elmar Mammadyarov im Treffen darauf hingewiesen, dass der Besuch des malaysischen Außenministers in Aserbaidschan zur Entwicklung der Beziehungen zwischen den beiden Ländern beitragen wird.

Die Minister äußerten sich zufrieden mit dem aktuellen Stand der politischen Beziehungen zwischen den beiden Ländern und wiesen auf die Notwendigkeit der Intensivierung der politischen Konsultationen und des weiteren Ausbaus der vertragsrechtlichen Basis hin.

E.Mammadyarov informierte malaysische Gäste über den armenisch-aserbaidschanischen Konflikt um Bergkarabach und äußerte der malaysischen Seite seine Dankbarkeit für die Unterstützung der gerechten Position Aserbaidschans in dieser Frage.

Der aserbaidschanische Außenminister erinnerte daran, dass die aserbaidschanischen Gebiete durch Armenien annektiert wurden, mehr als eine Million Bürgerinnen und Bürger des Landes zu Flüchtlingen wurden, aus ihren Heimatorten vertrieben worden und in den besetzten Gebieten einer blutigen ethnischen Säuberung unterworfen worden sind. Der UN-Sicherheitsrat nahm im Jahr 1993 vier Resolutionen an, in denen der bedingungslose Abzug der armenischen Streitkräfte aus besetzten Gebieten Aserbaidschans erfordert wird. Aber das offizielle Jerewan ignoriert diese Beschlüsse, sagt E. Mammadyarov.

Im Treffen fand auch ein Gedankenaustausch über die Entwicklung der Zusammenarbeit zwischen Aserbaidschan und Malaysia in Bereichen Energie, Investitionen, Tourismus, Kultur, Informations- und Kommunikationstechnologien, Wissenschaft, Bildung statt. Darüber hinaus wurden die Fragen der Zusammenarbeit im Rahmen internationaler Organisationen diskutiert.

 

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind