POLITIK


Entwurfsdokument von Chris Smith ist inakzeptabel und trägt anti-aserbaidschanischen Charakter

A+ A

Baku, 17. Dezember, AZERTAC

Ein Entwurfsdokument "Akt der aserbaidschanischen Demokratie", das von dem Vorsitzenden der Helsinki-Kommission von Vereinigten Staaten, dem Kongressmann Chris Smith vorgelegt wurde, ist völlig inakzeptabel und trägt einen anti-aserbaidschanischen Charakter. Ch.Smit, der Initiator dieses Dokuments ist, zeichnete sich durch seine pro-armenische Position aus und war immer unter dem Einfluss der armenischen Lobby in den Vereinigten Staaten.

Das sagte Hikmat Hajiyev, Pressesprecher des aserbaidschanischen Außenministeriums in seiner Erklärung für die Presse.

Das Entwurfdokument beweist noch einmal, dass eine unabhängige Politik Aserbaidschans, das in der Umsetzung von strategischen Projekten für Baku-Tiflis-Kars-Bahn, TAP, TANAP-Gaspipelines, die Wiederherstellung der Großen Seidenstraße eine wichtige Rolle spielt, anti-aserbaidschanische Kreise in den Vereinigten Staaten ernsthaft besorgt.

In der Republik Aserbaidschan ist die Hoheit des Gesetzes, Unabhängigkeit der Justiz sowie der Schutz der Grundrechte und Grundfreiheiten und die Pressefreiheit vollständig gewährleistet, so Hikmat Hajiyev.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind