WELT


Erster Argentinien-Besuch eines US-Präsidenten seit 2005

A+ A

Baku, 23. März, AZERTAC

US-Präsident Barack Obama ist aus Kuba kommend am frühen Mittwoch zu einem zweitägigen Besuch in Argentinien gelandet. Obama wurde am Flughafen von Buenos Aires von der argentinischen Außenministerin Susana Malcorra empfangen. Der US-Präsident wird mit dem neuen liberalen argentinischen Präsidenten Mauricio Macri zusammenkommen, dessen Wirtschaftsreformen von Washington begrüßt worden sind.

Am Donnerstag will Obama zum 40. Jahrestag der Machtübernahme der Militärdiktatur (1976-83) eine Gedenkstätte für die Opfer besuchen. Vor seiner Rückreise in die USA will er mit seiner Familie einen kurzen Abstecher nach San Carlos de Bariloche in Patagonien machen.

Es ist der erste Argentinien-Besuch eines US-Präsidenten seit 2005, als George W. Bush an dem Amerika-Gipfel in Mar del Plata teilnahm, auf dem die US-Initiative einer gesamtamerikanischen Freihandelszone vor allem an der Opposition des damaligen Präsidenten Argentiniens Néstor Kirchner und seines venezolanischen Kollegen Hugo Chávez scheiterte.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind