POLITIK


Es fand ein Meinungsaustausch über die Entwicklung der aserbaidschanischen-schwedischen Beziehungen statt

A+ A

Baku, den 20. November (AZERTAG). Am 19. November traf sich der Botschafter der Republik Aserbaidschan in Königreich Schweden Adisch Mammadov mit dem Vorsitzenden des Parlaments dieses Landes Per Westerberg.

Wie AZERTAG unter Berufung auf den Pressedienst der Botschaft mitteilt, wurden auf dem Treffen die aserbaidschanisch-schwedischen Beziehungen besprochen und fand ein Meinungsaustausch über die Integration Aserbaidschans in die europäische Gemeinschaft statt. Der Botschafter erzählte von der Rolle Aserbaidschans in der Energieversorgung Europas, berührte die Wichtigkeit von realisierenden Wirtschaftsprojekten von internationaler Bedeutung.

Dann informierte der Botschafter A.Mammadov den Präsidenten des Parlaments über den armenisch-aserbaidschanischen Konflikt um Bergkarabach und informierte über die Position des Staates und der Regierung zum Konflikt. Er betonte die Notwendigkeit der Intensivierung von Aktivitäten der internationalen Organisationen bei der Lösung dieses Problems.

Vorsitzender des schwedischen Parlaments Per Westerberg hob die weitere Entwicklung der Beziehungen zwischen Aserbaidschan und Europa hervor, sprach über die Bedeutung von Aktivitäten der beiden Länder in dieser Richtung.

 

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind