POLITIK


Es gibt großes Potenzial für weiteren Ausbau von Beziehungen zwischen Aserbaidschan und Tschechien

A+ A

Baku, 14. März, AZERTAC

Es gibt ein großes Potenzial für die weitere Entwicklung der Beziehungen zwischen Aserbaidschan und der Tschechischen Republik, sagte Premierminister Artur Rasizade bei einem Treffen mit einer tschechischen Parlamentsdelegation um den Vorsitzenden der Abgeordnetenkammer Jan Hamáček.

Die Seiten zeigten sich zufrieden über den hohen Stand der bilateralen Beziehungen zwischen den beiden Ländern.

Jan Hamáček sagte, die tschechischen Geschäftsleute seien für eine noch engere Zusammenarbeit mit Aserbaidschan bereit.

Artur Rasizade sagte seinerseits, Tschechische Republik sei ein zuverlässiger Partner für Aserbaidschan in verschiedenen Bereichen. Der Premier stellte fest, dass Tschechien mit Aserbaidschan auch im Nicht-Öl-Sektor zusammenarbeiten kann. Er fügte hinzu, es gebe gute Voraussetzung für die Zusammenarbeit in den Bereichen Maschinenbau, Militär, Bankwesen, Finanzen, Landwirtschaft, Tourismus und Infrastruktur.

Als es im Laufe des Gesprächs um globale Probleme in der Welt, sowie den armenisch-aserbaidschanischen Berg-Karabach-Konflikt ging, erinnerte der Premier mit Genugtuung daran, dass Tschechien die faire Position Aserbaidschans immer unterstützt hat.

Die Seiten betonten die Bedeutung der Beilegung des Konflikts auf den Grundsätzen und Normen des Völkerrechts, im Rahmen der territorialen Integrität und Unverletzlichkeit der Grenzen von Aserbaidschan.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind