WELT


Estland übernimmt bis zu 200 Flüchtlinge von Türkei

A+ A

Baku, 7. April, AZERTAC

Estland wird im Zuge des EU-Flüchtlingspakts mit der Türkei bis zu 200 Flüchtlinge aufnehmen. “Wir werden mit der Größenordnung von etwa 20 Flüchtlingen starten. Wenn das Abkommen zwischen der EU und der Türkei in vollem Umfang realisiert ist, werden 150 bis 180 Personen zu dieser Zahl hinzugefügt werden“, sagte Innenminister Hanno Pevkur am Donnerstag der Webseite der Zeitung “Postimees“. Sie sollen als Teil der 550 Flüchtlinge umgesiedelt werden, die Estland binnen zwei Jahren aufnehmen will.

Die Vorschläge der EU-Kommission zur Reform des Asylsystems lehnt die Regierung in Tallinn indes ab. Estland unterstütze weder eine grundsätzliche Änderung der Dublin-Regeln noch eine automatische Umsetzung des Umverteilungsmechanismus für Flüchtlinge, sagte ein Vertreter des Innenministeriums der Agentur BNS.

Auch die litauische Präsidentin Dalia Grybauskaite zeigte sich skeptisch. “Litauen wird solchen radikalen Überarbeitungsvorschlägen nicht zustimmen, solange die EU-Außengrenze nicht vollkommen geschützt ist“, sagte sie.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind