WIRTSCHAFT


Europäische Investitionsbank kann für Tanap 1 Mrd. Euro bereitstellen

A+ A

Baku, 5. Februar, AZERTAC

Die Europäische Investitionsbank (EIB) kann für Transanatolische Pipeline (Tanap) 1 Mrd. Euro bereitstellen.

Wie AZERTAC unter Berufung auf "businessht.com.tr" berichtet, teilte das der stellvertretende EIB-Direktor Pim Van Ballekom. Er sagte: "Unser Ziel" sei durch die Gesellschaft „Botas" das Projekt zu unterstützen, weil auch die Welt Bank plant, Geld für das Projekt bereitzustellen. Diese Geldmittel sollten von der EIB bis zum Ende April bestätigt werden. Die erste Zahlung erfolgt Ende August".

Die Transanatolische Pipeline ist eine im Trans Anatolian Natural Gas Pipeline Project geplante, etwa 1850 Kilometer lange Erdgaspipeline. Umgerechnet mehr als neun Milliarden Euro kostet die Transanatolischen Pipeline (Tanap). Der Baubeginn erfolgte am 17. März 2015 bei Kars, die Inbetriebnahme ist für 2018 vorgesehen. Ab 2018 sollen jährlich 16 Milliarden Kubikmeter Gas in die Türkei fließen. Es kommt von einem der größten Felder der Welt Schah Denis-2 aus Aserbaidschan. 2023 sollen dann 23 Milliarden Kubikmeter Gas durch die Pipeline kommen. Drei Jahre später werden es planmäßig 31 Milliarden Kubikmeter sein. Tanap soll mit der Trans-Adria-Pipeline verbunden werden. Im Jahr 2020 wird dadurch das Erdgas dann auch die EU erreichen.

Die Aktionäre sind am Projekt so beteiligt: Geschlossene „Südlicher Gaskorridor“ (58%), BOTAS (30%) und BP (12%).

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind