WIRTSCHAFT


Europäische Kommission hat den südlichen Gaskorridor in die Liste der wichtigsten Energieinfrastrukturprojekte aufgenommen

A+ A

Baku, 19. November, AZERTAC

Die Europäische Kommission hat den südlichen Gaskorridor in die Liste der wichtigsten Energieinfrastrukturprojekte aufgenommen.

Darum geht es in einem Bericht der EU-Kommission, gibt AZERTAC bekannt. Im Bericht wird es festgestellt, dass die Projekte, die zu gemeinsamen Interessen dienen, die Energiewege- und Quellen diversifizieren, zugleich ermöglichen werden, die Energieeinheit und die Integration in die europäischen Energiemärkte zu gewährleisten. Jene Projekte entsprechen dem Interesse des Programms CEF (Connecting Europe Facility) für die Jahre 2014-2020, weil sie für Investoren noch attraktiver sind.

Neben der Südkaukasus-Pipeline (SCP), der Transanatolischen Pipeline (TANAP) und Trans-Adriatic-Pipeline (TAP) ist noch die Gaspipeline „Transkaspi", die das turkmenische Gas über Aserbaidschan nach Europa liefern wird, in die Liste der zu gemeinsamen Interessen dienenden Projekte aufgenommen.

Hier sei erwähnt, dass der südliche Gaskorridor, der 3 Tausend 500 km lang ist, als die größte Kette von Erdgas-Pipelines der Welt angesehen wird. Ab 2020 wird das aserbaidschanische Erdgas aus dem riesigen Vorkommen „Schah Deniz-2“ in die EU strömen.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind