POLITIK


Europäische Nachrichtenagenturen besprechen in Genf neue Methoden der Berichterstattung und Finanzierungsfragen

A+ A

Genf, 24. September, AZERTAC

Am 24. September hat in Genf mit Organisationsunterstützung der Allianz der Europäischen Nachrichtenagenturen (EANA) eine Konferenz zum Thema „Bildung des Informationsinhalts, Finanzierung und Einkommen" stattgefunden.

AZERTAC teilt mit, dass sich zur Konferenz die Leiter von Press Association, APA, Anadolu, DPA, ITAR-TASS, EFE und anderen führenden Nachrichtenagenturen versammelten.

An der Konferenz nahm ebenfalls Generaldirektor der Aserbaidschanischen Staatlichen Nachrichtenagentur AZERTAC Aslan Aslanov teil.

Bei der Konferenz wurden die Rede von dem EANA Präsidenten Clive Marshall sowie die Beiträge der Chefs von anderen führenden Nachrichtenagenturen angehört. Darüber hinaus wurden das durch die Gesellschaft Google für europäischen Nachrichtenressourcen ausgearbeitete Projekt „The Digital News Initiative" sowie neue Technologien des Technologienzentrums in Athen auf dem Gebiet der Berichterstattung präsentiert.

EANA wird ihre Arbeit auch am 25. September fortzusetzen.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind