POLITIK


Europäische Union legt großen Wert auf die Entwicklung der bilateralen Zusammenarbeit mit Aserbaidschan in verschiedenen Bereichen

Baku, den 26. Juli (AZERTAG). Der aserbaidschanische Außenminister Elmar Mammadyarov traf sich mit einer Delegation geleitet von Sondervertreter der Europäischen Union für den Südkaukasus Philippe Lefort.

Unter Berufung auf den Pressedienst des Ministeriums für Auswärtige Angelegenheiten teilt AZERTAG mit, dass beim Treffen Philippe Lefort darauf verwiesen hat, dass die EU an der Entwicklung der Region und Erhaltung der Stabilität interessiert ist. Ihm zufolge legt die EU großen Wert auf die Entwicklung der bilateralen Zusammenarbeit mit Aserbaidschan in verschiedenen Bereichen.

Elmar Mammadyarov informierte über den armenisch-aserbaidschanischen Berg-Karabach-Konflikt, den aktuellen Stand der Verhandlungen, seine jüngsten Treffen. Der Minister setzte die EU-Beamten von Aussichten für eine gerechte Beilegung des Konflikts sowie einer fairen Position Aserbaidschans in Kenntnis. E.Mammadyarov wies darauf hin, dass die armenischen Truppen aus den besetzten Gebieten Aserbaidschans abziehen müssen, um die die Beilegung des Konflikts vom Totpunkt zu rücken.

Während des Treffens fand auch ein Gedankenaustausch über die Beiträge der Lösung des armenisch-aserbaidschanischen Konfliktes um Bergkarabach zur Weiterentwicklung der Region statt.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind